Beiträge von spheniscus

    Nutze 32 GB für Bilder und Musik sowie als temporäres Zwischenlager der Datensicherung. Heißt also: Einiges liegt auf dem Gerät, die "größeren" Datenmengen auf der Karte. Hat den Vorteil, dass ich da auch (noch) rankomme, wenn das Gerät mal leer ist / nicht mag / ich größere Mengen Daten in einem Rutsch darauf/runter schaufeln möchte.


    Zu Android kann ich nix sagen. Lebe ohne ;-).


    Formatiert? Puh. Sooo lange her. FAT32 oder direkt EXT4, kann ich Dir nicht mehr sagen. Jedenfalls eingesteckt in's XA2, und geht. Ohne weitere App.


    Karte ist und bleibt immer im Gerät. Meine Einstellung: Handy ist erstmal per se "unsicher", da a) klein und b) mobil, kann also verloren gehen, in den Gulli fallen oder gestohlen werden. Meine Lebensversicherung würde ich auf keinem (!) Smartphone der Welt ablegen. My personal paranoia :sleeping:.

    Hey, "andere Einstellung" würde ich nicht sagen. Ich wiederhole mich: Es-ging-halt-mal. Lange. Schnell - im Anschließen und in der Übertragung.


    Stell' Dir vor, Du stehst an einer Kreuzung und möchtest rechts abbiegen. Könntest Du machen = USB-Kabel. Du könntest auch bis zur nächsten Kreuzung geradeaus laufen, dann 3x links abbiegen und die ursprüngliche Kreuzung geradeaus überqueren = SSH. Das Ziel ist das gleiche.


    Server laufenlassen wäre eine Idee. Sicherheit ist mir nebensächlich, an dieser Stelle zumindest. Allerdings ist meine althergebrachte Herangehensweise: Mach' aus, was Du gerade/länger nicht brauchst. Nach dem Gedanken könnte ich auch den Wasserhahn im Bad immer offen lassen :/, weil ich ja eh 2x am Tag Zähne putze. Widerstrebt mir. Datenübertragung brauche ich seltener.


    Gerade wieder SSH per WLAN + Dateibrowser benutzt. Vielleicht gewöhne ich mich ja noch richtig daran.

    bionade24: Entschuldige, dass Dir meine Frage Schmerzen verursacht. Ist ja schon 'ne Weile her ;)- hoffe, Du bist genesen. /Ironie aus.

    Im Ernst: Ich stimme Dir zu. Wie ich (selbst und höchstpersönlich) oben schrieb: Ich weiß, dass es "andere Wege" gibt. Dennoch zur Verdeutlichung:


    Für SFTP muss ich am Gerät
    * Einstellungen öffnen
    * Entwickklermodus aktivieren
    * Zustimmen
    * Remote-Zugriff erlauben
    * Passwort vergeben/Zustimmen
    * Kopieren
    * ... und das ganze wieder rückwärts

    Zusätzlich am Rechner
    * FileBrowser öffnen
    * Nutzer eingeben
    * Passwort eingeben

    Jetzt kann ich kopieren.

    Man möge mir verzeihen - aber das stelle man gegenüber:

    * USB einstecken

    * FileBrowser am Rechner öffnen

    * Fäddich ;-)


    Man darf mich unflexibel, stur, störrisch, lernresistent und von mir aus auch dickköpfig 8o nennen. Mein einziges Gegenargument: Früher ging's doch auch. Einfacher. Schneller. Aus mieiner ganz persönlichen Sicht ist das ein Rückschritt. Na gut, ich behelfe mir mit SFTP.

    Hallo zusammen,


    Bellini: Um zuverlässig zu belegen, dass NextCloud der Übeltäter sein könnte, hilft m.E. nur:

    1. NextCloud deaktiveren/deinstallileren
    2. Akku-Verbrauch messen solange, bis Du "statistische Sicherheit" hast
    3. NextCloud aktiveren/installieren
    4. Messung bei ansonsten gleichen Bedingungen wiederholen
    5. Ergebnisse von 2+4 abgleichen

    Ich klinke mich hier ein - aus Neugierde und unabhängig vom Akku, den nachts ist der Flugmodus :sleeping: mein König: Wie sind eure Erfahrungen mit dem NextCloud-Konto im Allgemeinen?


    Seit einiger Zeit verwende ich (notgedrungen) GhostCloud als App auf dem XA2. NextCloud läuft als eigene Installation, gehostet bei Hetzner. Kalender syncen brav automatisch als CalDAV hin und her. Dateien und Fotos gelegentlich händisch als Up- oder Download.


    3.3 bietet NextCloud quasi "nativ" als Konto an. Sieht auf den ersten Blick komfortabel aus. In den Einstellungen dazu lassen sich diverse Optionen wählen: Bilder, Datensicherung, etc.


    Ist's stabil und zuverlässig? Mit welchen "Überraschungen" darf ich rechnen?Was davon nutzt ihr?

    Hey Kamikatze, danke der Nachfrage. Ja, habe ich. Ja, das XA2 fragt ob MTP oder Laden. Unabhängig davon, was ich dort wähle, endet es stets beim Laden.


    Ich bin @jcoders Link zum Speicherort der Notizen gefolgt. Per sftp funzt's.


    Aus meiner Sicht also vorübergehend machbar. Zuhause nur mit Linux unterwegs.


    messages heißt hier syslog. Also:

    Code
    1. sudo su
    2. tail -f /var/log/syslog

    Dann Handy anstöpseln. Das Ergebnis poste ich bei https://together.jolla.com/que…charging-mode-on-nuuksio/ in der Hoffnung, dass sich dort jemand der Sache annimmt. Kernergebnis:

    Zitat

    mtp-probe: bus: 3, device: 3 was not an MTP device

    Über die Einstellungen Entwicklertools aktiviert. Remote-Verbindung erlaubt. Unter LinuxMint im Dateibrowser Nemo - der heißt hier wirklich so! - in die Adresszeile eingegeben:

    Code
    1. sftp://nemo@<WLAN-IP-ADRESSE-DES-HANDYS>

    jcoders :thumbup: Vorschlag von oben mit ssh://nemo@... wandelt mir der Dateibrowser Nemo unter LM direkt in sftp://nemo@... um. Bisserl kürzer: Direkt als Netzwerkpfad eingeben

    Code
    1. sftp://<WLAN-IP-ADRESSE-DES-HANDYS>

    Ist zwar schon bisserl OT jetzt, aber gut, der Vollständigkeit halber. Damit ist mein Problem Sony XA2 + USB Verbindung - Linux-Rechner vorübergehend gelöst.

    *Hüstel* Ich meine doch, dass es in 1984 war, wo die Einträge in Geschichtsbüchern und Zeitungen nachträglich verändert wurden. Klar hat das eine andere Dimension als ein "kleines" Forum - aber wo fängst Du an, und wo hörst Du auf? 1 ct geklaut ist Diebstahl, genauso wie 1 Million geklaut. Ändert nix am Tatbestand. Nur die moralische Hürde mag bei jedem anderswo liegen.


    Die Meckerecke mag mir auch nicht so recht schmecken. Wäre ja dann rein Off-Topic für Genöle.


    Wie erwähnt zum Thema Beiträge: Ich gehe bei allem mit.

    Hm. Ich sehe das zweischneidig.


    Offenes Forum, möglichst offenes Betriebssystem am Mobilgerät unserer Wahl. Offene Kommunikation. Freie Meinungsäußerung. Nachträglich löschen/vertuschen ist a) Zensur und hat b) was von George Orwell. Ich mag keine Filter. Ich bleibe gelassen, wenn die "Apokalyptischen Reiter" durch die Medien getrieben werden. Und ja, ich nöle auch gern mal herum :rolleyes:.


    Andererseits: Wenn jemand so gar nicht in die Gemeinschaft passen will und auch nach mehreren Warnschüssen vor den Bug unbekümmert mit voller Kraft voraus weiterdampft, darf es Konsequenzen haben. In diesem Fall zum Wohl der Masse, die sich in aller Regel halbwegs zu benehmen weiß.


    Ich würde die Beiträge stehenlassen - auch wenn sie wenig bis keinen Mehrwert bieten. Sonst ist doch der "Flow" in einem Thread zerrissen, oder? Gibt's die Möglichkeit, den User (Avatar?) als "Verbannt" abzustempeln? Für alle sichtbar? Ein Mahnmal, quasi?


    Wie auch immer, ich kann gut damit leben, wenn einige meiner geistigen Ergüsse der Löschung zum Opfer fallen. Soweit ich mich entsinne, waren da keine Raketenwissenschaften dabei.

    Schlagen? Gern :thumbsup:! Aber wofür? Hilfreiche Hinweise? Musst mir schon bessere Gründe liefern. Also: Im Gegenteil! Nein, habe ich nicht, da ich bisher keinen USB-C-Stick besitze.


    Gegenfrage: Kann ich das irgendwie anders "rausmessen"? Shell?


    lsusb erkennt das smarte Phone zumindest als Gerät von Sony. Insofern habe ich Hoffnung, dass noch mehr geht als nur laden. Gerät erwarb ich vor ca. 13 Monaten - möchte die Hardware gern noch eine Weile behalten.

    Hm. Danke für's Nachgucken. Vielleicht schießt mir da irgendeine andere App quer aus dem Store, oder Repository...

    Hab' für's erste Bilder per scp und Shell herübergeholt auf den Rechner. So richtig sexy ist das halt auf Dauer ned. Zumal es vorher ging, zum x-ten und verflixten Mal. Bisher hielt ich das System für robust.


    In den ReleaseNotes zu 3.2.1

    https://together.jolla.com/que…ased/#217843-connectivity

    finde ich in der Suche auf der Seite nach mtp: genau Null Treffer. Zu usb: 3. Der Vielversprechendste:


    Connectivity. SSH over USB fixed


    Hilft mir grad wenig. Over and out für heute.

    Flashen? Nene. Will ich vermeiden. Bis dann wieder alles so ist, wie ich es gerade eingetaktet habe... Dauert, macht (unnötig?) Arbeit. Läuft ja sonst fast alles rund. Und bisher ging's doch auch. Über mehrere Updates hinweg. Also lieber noch bisserl weiterfrickeln.


    Kommt direkt nach dem Anstöpseln, also

    1. Anstöpseln
    2. Wird geladen
    3. USB-Modus... --> Bild. 1x mittig, 1x unscheinbar am oberen Rand.

    mtp-usb.png


    Das ganze endet dann mit dem Laden. Mehr passiert nicht. Gerade wieder unter LinuxMint aktiv. Hilfsprogramme für Verbindungen (Netzwerk etc.) auf Verdacht ausgeführt. Hilft nix.

    Neustart des Geräts... Wirkungslos. Grmbl X/.

    Hi Bellini,


    Danke für die Erläuterungen und Bilder. Folgendes, unter Win10:

    • Modus = Immer MTP
    • USB-Kabel ins entsperrte Gerät einstecken
    • Wird geladen blitzt kurz auf
    • USB-Modus wird vorbereietet... sehe ich 2x, 3x

    Soweit ich mich entsinne, ist das mit dem "Hardware auswerfen" eine USB-Geschichte. MTP kommt ohne Auswurf zurecht.


    Ich denke (immer noch), dass es sehr wohl an SF OS liegt, denn:

    • Bisher ging's.
    • An zwei Rechnern.
    • Mit zwei Systemen, Linux Mint und Win10
    • Unabhängig voneinander

    Die Wahrscheinlichkeit, dass ein SF OS-Update der Verursacher ist, ist damit deutlich höher wie die, dass ein LinuxMint- und ein Windows10-Update der Verursacher sind. Die müssten beide parallel das gleiche Teil zerschossen haben. Erscheint mir bisserl zuuuu magic.


    Ich grabe weiter, wenn ich dazukomme.


    EDIT: SF OS ist 3.2.1.20 Nuuksio. Kein EarlyAdaptor oder so. Welches nutzt ihr?


    EDIT2: Thema bekannt. https://together.jolla.com/que…charging-mode-on-nuuksio/

    Oben nach unten super, da das Gerät o/u einen "Balken" als Puffer hat. Allerdings steht die Silikonhülle ein wenig über das Gerät hinaus über.


    Also: Handy flach auf den Tisch legen. Hülle ist "höher" als das Gerät. Rundherum.


    Wischen von der Seite - eine der gängigen Gesten in SF OS - ist gewöhnungsbedürftig, da dort die Hülle (manchmal) im Weg ist. Habe mich daran gewöhnt, geduldig und sauber zu "wischen".


    Alles andere funzt, also Kopfhörer, Ladegerät, Lautstärke, entsperren. Fingerabdruck-Sensor und Kamera gut erreichbar, wobei ich ersteren nach einem Video des CCC wieder deaktiviert habe ;-).

    Z.K. für die Mitleser: Habe das Handy nun an einen Rechner mit Win10 angestöpselt. Gleiches Ergebnis - bei gleichen Voraussetzungen, denn: Dort ging's vorher nämlich auch.


    Bringt mich zur Idee, im Bereich SF OS bzw. bei Jolla tiefer zu graben X(.


    Hgrmpf... Melde mich, wenn/falls/nachdem ich mehr herausbekomme.