Beiträge von Volker S

    ja, da wird dann nur deaktiviert - nicht deinstalliert. Ich mein auch da geistern immer 2 Meinungen darüber im Netz rum. Ich denke aber auch, dass eine Deaktivierung reichen sollte.


    Es sei denn, die neu SF-Version ist auf einmal inkompatibel mit dem Patchmanager 3.0.

    Das Beste ist wohl immer: Abwarten und die neue SF-Variante nicht sofort drüber bügeln.


    Außerdem wird die neue (Alpha-)Version ja erst bei den Nerds getestet, bevor wir Tastendrücker es bekommen.


    ...alles wird gut :)


    -volker-

    Aha, interessant zu wissen. Allgemein ist das ja so:

    Sehen sie elegant aus, ist der Schutz meist nicht gegeben. Es geht dann um den ersten großen Stoß, den sie etwas abfedern und dabei oft selber zu Bruch gehen oder das Handy freigeben.


    Bieten sie einen wirklichen Schutz sind sie grob, hässlich und tragen in der Tasche dick auf. Soetwas würd ich nicht haben wollen. Schützt aber bestimmt besser als mein Teil.


    -volker-

    ...stell doch mal einen Link ein. Für so kleine Kohle kann man ja immer mal was rumprobieren.

    Aber ein Cover was das Handy merklich schwerer macht kann ich mir gar nicht vorstellen.


    Wie sieht denn bei Deinem Cover der Schutz vom Display aus?

    Die meisten Hersteller wollen natürlich auch das Display etwas schützen (was ja auch verständlich ist). Kannst Du mit Deinem Cover noch ungehindert von den Seiten wischen?


    Bei meinem geht das - wie schon gesagt - recht gut. Jetzt aber festgestellter Designnachteil: Die aufgebrachte leichte Gummierung (ist zwar gut für die Haptik) wird sehr schnell speckig (also von matt nach glänzend - da wo man das beschmuddelfingert).


    -volker-

    So, bin nun erst mal wieder weg vom originalen Sony Flip-Cover. Der Hauptgrund waren die relativ scharfen Kanten (Umrandungen) des Flip-Covers. Weil man das Handy (sagt ja schon der Name :)) mit der Hand halten muss, stören mich die scharfen Kanten doch ganz schön.


    Ein zweiter Grund (das gilt aber dann für alle Flip-Cover/Booklet) ist das etwas unsichere Aufnehmen des Handies mit diesem Schutz, gegenüber eine Hardcaseschale (ist aber wohl hauptsächlich Gewöhnungssache).

    Ich habe nun lange gesucht und auch lange gezögert, aber für 4,50-€ kann man nicht viel verkehrt machen. Gesucht wurde eine Hardcaseschale, die wegen der Wischfunktionen in ihrem Schutz nicht das Display mit einschließt. Auf den Detailfotos des Produkt kann man das auch schön erkennen (Link).

    Ein wirklicher Sturzschutz ist es aber bestimmt nicht. Ist schon relativ dünn das Ding. Aber auch bei meinem Nillkin (angebliche eine bekannte Marke) sich schon 3 von 4 Ecken nicht mehr vorhanden. Und das Teil ist noch nie hingefallen.


    Ansonsten fühlt sich der 4,50-Billigheimer ganz gut an und passt auch sehr gut. Vielleicht hole ich mir noch 2.


    -volker-

    Da bist Du bestimmt nicht der Erste, der sich von Jolla/Sailfish abwendet. Wenn Du alleine hier im Forum mal 3 Jahre alte Beiträge liest, da sieht man Namen, die gibt es heute alle nicht mehr.


    Die Sache mit meinen Syncs war ein Bedienerfehler meinerseits - oder wenn man es auf Andere schieben mag: Die Schnellinstallation von Radicale hat es einfach nicht erwähnt, dass sie sich bei dieser Installation nur auf den localen Host beziehen und man sollte nur wegen der Sicherheit ein Configfile erstellen.


    Was auch nicht ganz so optimal ist, ist mal wieder der App-Gap. Man ist ja von WP (Windows Phone) bezüglich des App-Gap's so einiges gewohnt, aber SF hat ja noch nicht mal irgendeine Fritzbox-App und auch den Jolla-Store kann man im Vorfeld nicht betrachten.

    Klar, man kann auf Android-Apps ausweichen, aber das frage ich mich ernsthaft wo dann der Vorteil eines Jollaphones sein soll. Man hat zwar keine Google-Service installiert aber durch die vertrackten Android-Apps hat man wieder Mitesser am Tisch.

    Ich habe es einfach als Versuchsballon gesehen und böse bin ich den Jungs von Jolla deswegen nicht. Denn ich wollte das schließlich ausprobieren und es könnte tatsächlich sein, dass das Xperia in ein paar Monaten mein Lumia ablöst. Denn dort wird höchstwahrscheinlich immer weniger funktionieren.

    Normales Android oder IOS kommt für mich nicht in Frage. Dafür brauche ich mein Smartphone viel zu wenig, dass ich damit 'produktiv' tätig bin. Dafür gibt es schließlich PC's und Firmenhandy's.


    -volker-

    Hi,


    ja das 10er ist diesbezüglich wohl noch nicht optimiert - das wird wohl in den kommenden Versionen gefixt werden. Bei mir (XA2) ist es einfach nicht fest zu machen woran es liegt. Es gibt da nicht die Eine Anwendung. Mittels 'crest' kann man nur erkennen, dass alle Treiber, Libaries und auch Anwendungen nicht auf 0 gehen (wie im normalen Modus).

    Im normalen Modus habe ich nach längerer Benutzung vielleicht 8 Verbraucher, die zwischen 1,2% bis 0,1% CPU-Last anzeigen.

    Im nicht normalen Modus zeigt 'crest' nach längerer Benutzung viel mehr CPU-lastige an.


    -volker-

    ...war auch nicht die SIM-Karte. Habe SF noch mal neu aufgespielt und dabei gemerkt, dass ein Bug, der auch im TJC-Forum benannt wurde (das Erstellen der ersten globalen E-Mail funktioniert dann unmittelbar nur nach dem neu Starten -> Link) nun nicht mehr vorhanden war.

    Der Fingerprint-Bug (ebenfalls im NFC-Forum behandelt) war dagegen noch da. Durch das Desablen Desselben gibt es ja auch eine Lösung dazu.


    Zu meinem ungleichmässigen Stromverbrauch kann ich noch nichts sagen, da er nach dem neuen Aufspielen z.Z. wieder sehr sparsam unterwegs ist (2% Verlust nach 11h standby im Flugmodus und ohne WLan). Wenn ich nicht unbedingt neu booten muss, werde ich das halt verhindern. Sonst halt wieder so lange neu booten, bis es sich wieder normalisiert hat.


    Meine Meinung dazu: Ich dachte eigentlich, dass das Image für das XA2 etwas weiter zu Ende entwickelt wäre und man es nicht mit der Stabilität eines Community-Ports zu tun hat, wo beim Flashen schon mal ein Bit einen anderen Wert einnimmt - aber ich bin auch nicht vom Fach.

    Ich denke aber mal, dass es doch soweit entwickelt ist, dass man sein Phone schwerlich gebriggt bekommt.


    -volker-

    Hi,


    der Hobel wurde doch gerade erst neu geflasht. Ist Flashen wirklich so inhomogen, dass ein erneutes Flashen wirklich was bringen könnte?


    An einer defekten SIM kann es nicht liegen - ist die gleiche SIM, mit der ich jahrelang mit dem Lumia telefoniert habe. In Richtung SIM werde ich aber weiter probieren, wenn das Phone jetzt ohne SIM tatsächlich nach einem Neuboot oder Kaltstart immer noch so wenig verbraucht (ist übrigens eine VF-/1&1-SIM).


    Nach den letzten Erfahrungen mit der Deinstallation der Monitorapps konnte man ja auch denken, man hätte den Fehler gefunden, da sich ja danach der Stromverbrauch auch normalisierte.

    Das Ding verhält sich einfach inkonsequent/inhomogen. Seit den letzten 13,5 h hat es mal gerade 3% Akku verloren (seit der SIM-Enfernung und des neubootens). Das klingt wieder sehr gut.


    Das große Display hat auf meine Langzeittests gar keinen Einfluss, da nicht aktiv. Im täglichen Gebrauch dann vielleicht, da der dickere Akku aber dabei auch etwas kompensieren sollte. Aber das spielt ja im Standby erst mal keine Rolle. Und man kann ja auch deutlich erkennen, dass der Fehler nicht konstant vorliegt.


    Wenn man meine beiden crest-Bildschirme miteinander vergleicht (jeweils nach 8 Min und einmal mit SIM/ohne SIM) fällt auf, das mehrere Prozesse (oben am Beispiel von Crest selber verdeutlicht) einfach im Falle des Akkumehrverbrauch, einfach vermehrte CPU-Last erzeugen. Da gibt es nicht den Einen Prozess, der auffällt. Wenn, dann muss es ein Prozess-/Treiber sein der auch andere Prozesse beeinflusst.

    Laienhaft hätte ich da den lipstick (Touchscreeb/Keyboard) unter Verdacht. Der startet, bei hohem Akkuverbrauch, manchmal echt mit bis zu 26% CPU-Last (meist um die 16%) und geht dann sehr langsam runter. Falls ich - wie heute - einen geringen Akkuverbrauch habe, ist dieser Touchscreentreiber ganz weit unten und hat nur noch 0,0% CPU-Last.


    Sonst wüsste ich auch keinen Ansatzpunkt. Ist schon sehr suboptimal das Ganze und ob ein ständiges Neuflashen mich weiter bring - ich weiß es nicht.


    -volker-

    ...nachdem ich die SIM-Karte nun raus geschmissen habe, bleibt das Phone seit 2 Stunden nun auf 53%.

    Das werde ich erst mal weiter verfolgen. Da das Phone einen unstetigen Energieverbrauch hat, heißt das erst mal nichts. Ich werde nun noch eine Stunde warten und dann mal einen Screenshot von Crest machen.


    Kalmar ,

    Vorweißlich benutze ich bei diesen Tests immer den Flugmodus, da mein Büro (und auch mein Schlafzimmer) im Dachgeschoß liegen. Und dieses Dach ist gut isoliert (da neu). Unter Anderem mit einer dicken Alufolie. Mein Lumia hat hier im Büro sehr große Schwierigkeiten überhaupt was zu empfangen (es gibt genau 2 Stellen).

    Auch das Lumia muss ich hier im Flugmodus betreiben, da es durch den schlechten (eher keinen) Empfang andauernd das Netz sucht.

    ...und das kostet Energie.


    Warum allerdings im Flugmodus die SIM-Karte eine Rolle spielen soll, entzieht sich meiner Kentniss. Aber der gute Verbrauch nun kann auch einfach nur Zufall sein.


    €dit: Selbst nach über 3 std hat das Phone immer noch 53%. Crest nun wieder nach 8 Min Wartephase ein Screenshot:

    crest_gut_nach_8_Min.jpg

    Der Verbrauch hat sich insgesamt stark verbessert (verringert). Mal weiter beobachten.

    Was ich nicht verstehe, dass ein- und derselbe Prozess 'crest' mit SIM-Karte 1,9% CPU-Last hat, und ohne SIM-Karte nur 0,3% (die 1,9% ist mehr als 6x so viel).

    Ich werde nun erst mal abwarten, was Carlos so meint. Kann ja sein, dass ich vor dem nächsten Booten (oder Kaltstart) noch irgendetwas testen soll.


    -volker-

    Hi,


    nach dem neu flashen habe ich kaum was installiert. Außer den Standard-Apps sind folgende Apps dazu gekommen: Crest, File Browser, Storeman und root@tIDE. Aber ich habe auch im Vorfeld, ohne diese Apps (direkt nach dem Reflash), diesen höheren Akkuverbrauch messen können. Auch nach Deinen Terminal-Befehlen hat sich diesbezüglich nichts geändert.


    Damit wir ein relativ statisches Bild bekommen, habe ich Crest mal 8 Min mitlaufen lassen (Screen auf 10 Min an gestellt):

    crest_nach_8_Min.jpg

    Beim frischen Starten von Crest kann der Touchscreen/Keyboard-Treiber? (lipstick -plugin evdevtouch -plugin ecdevkeyboard ...) bis zu 26% CPU-Last erzeugen, wobei ich feststellen muss, dass der Touchscreen ruhig etwas empfindlicher eingestellt werden könnte (das ist aber eine andere Baustelle und soll jetzt nicht das Thema sein).

    Nach 8 Min sieht die CPU-Last jedenfalls besser aus (siehe Bild). Die Durschnittslast liegt dann ungefähr bei 4,2 % (Crest im Hintergrund - verkleinert auf dem Hauptschirm).


    Das deckt sich natürlich irgendwie überhaupt nicht mit den Monitor-Apps, die ich früher verwendet habe (Cpu-Last im Durchschnitt nur durch das System ca 70%). Die 4,2% können eigentlich nur der durchnittliche Maximalwert einer App sein. Ich werd jetzt mal die SIM-Karte entfernen.


    -volker-

    ...ja genau, der Volker hat ein XA2 Plus. Aber auch bei diesem Phone gab es während der Entwicklung, SF 3er Images, die eindeutig zu viel Strom zogen (hier nochmal der Link von oben).


    Schön wäre es zu wissen, ob die Jollacrew das in Angriff nimmt, oder auf der Roadmap hat (hier mal ein Link von den 2020er Meetings).

    Viele merken das vielleicht gar nicht, da sie das Phone nachts laden und am Tage benutzen. Und während der Benutzung der hohe Verbrauch weniger auffällt (weil auch etwas nach lässt). Aber im Prinzip müssten das doch eigentlich alle XA2-User haben. Bis auf den RAM gibt es doch keine Unterschiede.

    Es wurde mal gemutmaßt, dass evtl. irgendwas mit den Haltstates der CPU schief geht. Also die CPU Schwierigkeiten mir dem runter fahren hat. Keine Ahnung ob da was dran ist, jedenfalls sehen die Appmonitorprogs (Cerf, Lighthouse) eigentlich alles als schlafend an. Allerdings dauert das Runterfahren von irgendwas mit Grafik (qt oder gtk, keine Ahnung was das war) manchmal etwas länger.


    Falls die Sailfish-Crew dabei wäre, würde ich nicht im TJC aufmucken. Ich werde noch mal cerf installieren.


    -volker-

    Hi,

    Ich habe mal im TJC-Forum gestöbert und da stand dann:


    Yup, do the whole instal: including reflash boot kernel, sony drivers, and Sailfish partition.And then redownload Aliendalvik from the Jolla Store to overwrite /opt/alien/system.img


    ??? Das ist doch wohl nicht zutreffend. Ich brauche doch nur den Flash, ab freischalten des Bootloaders zu wiederholen (Hier ab 4.3), oder nicht?

    SIM und SDCard wohl wieder drin lassen, denke ich mal.

    Edit: Es hat alles geklappt - Thread wird auf 'gelöst' gesetzt.


    €dit: Ich habe jetzt eine offizielle Anleitung zum Reflash von Jolla gefunden: Link

    Danach werde ich mein Device neu flashen - nichts installieren, um dan den Akkuverbrauch bei einem nackten Device zu überprüfen. 25 - 35% Akkuverlust/pro 8 std (Flugmodus und ohne WLAN) sind ein absolutes No Go.


    -volker-

    Hi,


    mittlerweile ist mein Frickelphone nachts wieder bei 25-35% Akkuverbrauch. Die Sachen, die ich seit dem recht niedrigen Akkuverbrauch installiert habe sind Lighthouse, Patchmanager3.0, Patch 'Calendarevents on Lockscreen', Patch 'Topmenu Control'.


    Habe natürlich wieder alles deinstalliert - auch den Patchmanager. Das brachte alles keinen Erfolg.

    Tagsüber bekomme ich so ca 1-3% Akkuverbrauch pro Stunde (im Flugmodus und ohne WLAN).


    Da ich nach den inzwischen deinstallierten Monitorprogs also auch wieder einen hohen Verbrauch habe, lag es wohl eher nicht an Diesen. Denn auch damals hatte ich ja - auch mit den Monitorprogs - auch mal sehr sparsame Verbrauchswerte (siehe Bilder weiter oben).


    Desweiteren habe ich festgestellt, dass Patches wohl nicht so immer das Gelbe vom Ei sind. Beispielsweise arbeiten wohl die Autoren der Patches weniger genau, als tatsächliche Apps. Öfter ist in den Anleitungen ähnliches zu lesen wie (am Beispiel des Calendar): Wenn es nicht geht, dann bitte mal ein paar neue Dummy-Daten setzen. Das ist ja noch kein Beinbruch, aber beispielsweise die Deinstallation vom Topmenu Control (vorher natürlich deaktiviert) funktionierte nicht 100%. Und das sind Erfahrungswerte von gerade mal 2 installierten Patches.


    Ich hatte beispielsweise beim Ausschalten des Device (langes Drücken des Powerknopfes) beim erscheinenden Fenster immer noch den Reboot-Knopf in der oberen Leiste drin. Da ist normalerweise nur der Ausschaltknopf vorhanden. Auch nach einem Kaltstart (Lautstärke lauter + Powerknopf) blieb dieses Fenster so. Erst nachdem ich das Topmenu nochmal installiert hatte und in diesem Patch die Rebootoption deaktivierte (danach wurde der Patch wieder deinstalliert) war alles in Ordnung.


    Das Einzige was ich nun noch unternehmen möchte ist ein Reflash des Systems (dazu mache ich aber einen neuen Thread auf). Wenn es dann immer noch nicht besser wird, werde ich das Thema im SF veröffentlichen, denn es geht hier nicht um 2G, 4G oder WLAN. Das ist alles während der Tests gar nicht aktiv. Es gab aber schonmal 2018 ähnliche Fälle: Auch mit der Erscheinung, dass beim Laden der Batterie der CPU-Verbrauch sich stark verringert (Link).


    Edit: Nach dem Flashen von SF (diesmal mit dem älteren Sony-Android-Paket v16) hat sich nichts verbessert. Es wurde nichts zusätzlich installiert.


    Verbrauch in 80 Minuten (Flugmodus, kein Wlan): 6%. Edit: habe allerdings festgestellt, das die SIM2 (welches ein leerer Platz ist) seit dem Neuflash wieder aktiv war. Habe ich nun deaktiviert.

    Vor dem Flash konnte man mit cerf oder Lighthouse nichts feststellen.


    -volker-

    So, ich habe jetzt Radicale als systemweiten Backgrounddienst eingerichtet.

    Im Prinzip steht das alles auch auf der Radicale-Homepage hier unter der Überschrift 'Linux with systemd system-wide'.


    Allerdings gefiel mir diese Beschreibung besser (runter scrollen bis 'Set Up Service on Server to allow Radicale to run in background all the time').


    Falls die Seite mal irgendwann nicht erreichbar sein sollte, dann das Ganze nochmal hier mit meinen Pfaden (bitte für Euch nur die Zeilen anpassen, die 'volker' enthalten):

    Set Up Service on Server to allow Radicale to run in background all the time


    ##### Create "radicale" user and group for Radicale service

    ServerUSER@Server:~$ sudo useradd --system --home-dir / --shell /sbin/nologin radicale

    ##### Make storage folder writable by user "radicale"

    ServerUSER@Server:~$ sudo mkdir -p /home/volker/.var/lib/radicale/collections

    ServerUSER@Server:~$ sudo chown -R radicale:radicale /home/volker/.var/lib/radicale/collections

    ##### Make storage folder non-readable by others

    ServerUSER@Server:~$ sudo chmod -R o= /home/volker/.var/lib/radicale/collections




    Create the file /etc/systemd/system/radicale.service

    ServerUSER@Server:~$ sudo nano /etc/systemd/system/radicale.service



    Cut and paste and save the following into the /etc/systemd/system/radicale.service blank nano screen



    Start the Service Manually (Service will start automatically on failure and/or Server restart)


    # Enable the service

    ServerUSER@Server:~$ sudo systemctl enable radicale

    # Start the service

    ServerUSER@Server:~$ sudo systemctl start radicale

    # Check the status of the service

    ServerUSER@Server:~$ sudo systemctl status radicale

    # View all log messages

    ServerUSER@Server:~$ sudo journalctl --unit radicale.service


    ...das war ja einfach :)


    -volker-

    So, da bin ich wieder...


    hab 4 Stunden unterm Auto gelegen und meine Lenkung instand gesetzt. Trotz 12°C ist das ohne Bühne/Grube nicht unbedingt die wahre Wonne und mir tun jetzt schon alle Knochen weh. Naja, egal.


    Dann will ich erst mal Vollzug melden. Dank Euch 2 Beiden. Trotzdem möchte ich noch etwas von meinem Obigen 'Schnell - Schnell' aufklären/hinweisen.


    Ja, man macht Fehler, wenn man keine Zeit hat. Das ich noch kein htpasswd hatte, dass wusste ich und ich habe es natürlich nachinstalliert. Dann meckerte er etwas wegem der angegebenen Verschlüsselung. Da das mal wieder nicht mit apt-get install funktionierte sondern mit Python habe ich mich (vermeindlich) im Internet schlau gemacht.

    Alles quer gelesen, die Hälfte überflogen (aha paaslib brauche ich also auch) und dann flux mit paste & copy alles markiert und ins Terminal abgeschickt.


    Das was ich da kopiert hatte war: 'apt install radicale apache2-utils python3-bcrypt python3-passlib'

    ...und genau wegen dem ersten Teil kam dann der Fehler, der sich auch nur auf das alte Radicale bezieht.

    Schnell-Schnell hat eben oft seine Tücken. Naja, wer lesen kann ist klar im Vorteil :)


    Bei Gelegenheit schau ich mir mal an, Radicale als Dienst zu starten.

    Ist es eigentlich vorteilhafter getrennte Konten auf SF zu installieren, oder kann man beide Syncs mit einem Konto genauso sicher auslösen?

    Momentan habe ich 2 getrennte Konten (eins für CardDAV und eins für CalDAV).


    -volker-

    Hi, mal eben auf die Schnelle (wie gesagt hab heute und vielleicht auch morgen wenig Zeit).


    Hier mal meine config (mit Kommentar was ich noch nachinstalliert hab / hatte noch kein apache htpasswd und kein bcrypt drauf)

    # Install von 'apt install apache2-utils python3-bcrypt python3-passlib'


    [server]


    # Bind all addresses

    hosts = 0.0.0.0:5232

    max_connections = 20


    # 1 Megabyte

    max_content_length = 10000000


    # 10 seconds

    timeout = 10


    [auth]

    type = htpasswd

    htpasswd_filename = /home/volker/.var/lib/radicale/.htpasswd

    htpasswd_encryption = bcrypt


    # Average delay after failed login attempts in seconds

    delay = 1



    [storage]

    filesystem_folder = /home/volker/.var/lib/radicale/collections


    Jetzt bekomme ich noch folgende Fehlermeldung, wenn ich den Server mit 'python3 -m radicale' starte:

    "Invalid configuration: Invalid section 'well-known' in config"


    Keine Ahnung was das soll - ich habe diese Sektion doch gar nicht.


    €dit: Mist, habe mir gerade aus Versehen mit dem letzten Kommando die alte Version von Radicale installiert. Alles klar - mach morgen oder übermorgen weiter.


    2ter: Nachtrag (keine Zeit): Loginseite des Servers wird auf dem Browser (auf SF) nun angezeigt. Wird wohl nun alles gut :) Bis später.


    -volker-