Beiträge von Volker S

    ...ich denke mal, dass Linux nicht gleich Linux ist. Der Kernel von SFOS (und jedem anderen mobilen Linuxdevice) dürfte ein ganz Anderer sein, als von einem Desktop-Linux.

    Falls es nur um Libraries geht - vielleicht funktionieren ein paar Bashbefehle, aber wohl wirklich nur ein Paar.

    Vielleicht existieren Insellösungen, wo man ein halbes Ubuntu/Debian mit installieren muss - aber so richtig Ahnung habe ich davon auch nicht.

    So richtig klar ist mir gerade nicht, welchen Nutzen bzw. Vor- und Nachteile die drei Modi haben.

    Diesen Offline-Modus von Pure Maps interpretiere ich so, dass eine App, oder die Navi-App selber, die Navikarte offline - ergo auf dem Gerät - zur Verfügung stellt.

    Man braucht dann keine SIM-Verbindung. Für die Option gemischt wird die Karte offline zur Verfügung gestellt und aktive Meldungen (Staus usw.) per SIM bereit gestellt.


    -volker-

    Naja, ich installiere mir dann lieber eine andere Navisoft. Dieses ganze mapbox-Gerödel braucht man nur beim online navigieren und von je her ist Pure Maps bei mir auf 'offline' gestellt.

    Und diese Profileinstellung funzt nun (bei mir) nicht mehr vernünftig.


    -volker-

    Den Api-Key braucht du nur, wenn Du den Dienst von Mapbox (was dann gleichzeitig Deine Karteneinstellung ist) benutzt.

    Wenn Du bei Pure Maps den Dienst von OSM Scout benutzt (ich benutze nicht den OSM Scout Server), dann braucht man auch keinen API-Key eingeben.


    Allerdings hat sich auch bei mir etwas verändert. Ich kann mein Pure Maps unter den Profilen nur "Online" oder "gemischt" eingeben. Nur dann findet er die gesuchten Ziele (geprüft unter Mapbox mit Api-Key und unter OSM Scout als Karte).

    Der Fehler trat dann zwar auch auf:

    Fehler_PureMaps.jpg

    ...aber die Ziele wurden gefunden und geroutet.


    Wenn ich allerdings das Profil "Offline" gewählt hatte, dann findet er kein Ziel mehr und das Navi ist dann zwecklos.

    Dieses Ergebnis habe ich mit GPS aktiv (individuelle Einstellung: GPS + Mozilla-Offline-Positionsbestimmung).

    Dieses ist sehr merkwürdig, weil das meine Standardeinstellung war - da der OSM Scout ja die Offline-Karten mitbringt.

    Dieser oben eingeblendete Fehler kommt aber immer (nach so ca. 15 - 20 Sek), also auch bei den funktionierenden Modis unter dem Profil Online und gemischt.

    Vielleich muss man beim Profilwechsel auch Pure Maps neu starten, und der fehler wäre dann weg. Das habe ich nicht ausprobiert.

    Vielleicht wird es mal Zeit eine andere Navi-Soft zu installieren?


    -volker-

    ...um "Dokumente" per Console zu deinstallieren (eigentlich ist die GUI-Deinstallation ausreichend), gibt man dort im Terminal

    pkcon remove office


    an. Denn laut diesem Link ist der Paketname von Dokumente einfach nur Office (bischen runter scrollen in den Komentaren).


    Was ich aber noch bemerkt habe, ist: Ich kann meine einmal gesetzten Rechte unter -> Einstellungen / Apps / Dokumente gar nicht verändern. Ich glaube das hat der Jolla-Support auch irgendwo erwähnt. Das kommt dann mal wieder irgendwann später.


    -volker-

    Hab ich gemacht, allerdings wurde ich beim Neustart nicht nach berechtigungen gefragt, kann man das irgendwie "Vollständig" deinstallieren?

    Hi

    Du brauchst das doch nicht deinstallieren. Gib ihm ("Dokumente") einfach alle Rechte. Unter


    -> Einstellungen / Apps / Dokumente


    kannst Du doch alles auch noch nachträglich einstellen

    Dokumente.jpg

    -volker-

    ...und für seaprint muss Du evtl. noch den Entwicklermodus aktivieren und mittels der Console dann


    devel-su


    und danach


    pkcon install calligra


    eingeben. Bei mir hat er meinen Drucker zwar schon vorher gefunden, aber ich habe auch von Seaprint die Aufforderung bekommen dieses Modul nachzu installieren (was ich dann auch gemacht habe).

    Ist zwar klasse, dass ich nun von meinem Frickelphone drucken kann (alle wichtigen Eigenschaften meines Druckers sind auch einstellbar) - bloß brauchen tue ich das wohl eher weniger. Ich muss auch nacher mal schauen was er gedruckt hat (der Drucker steht bei mir eine Etage tiefer - gedruckt hat er auf jeden Fall was)


    Aber @Lucky, danke für den Hinweis. Wir (das Forum) hatten so etwas schon mal versucht, und es hatte damals nicht richtig funktioniert. Ob das echt abhängig von der App 'Dokumente' war kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, denn Du kannst in seaprint ja auch docx, txt, jpg usw. auswählen.


    -volker-

    Auch meine besten Wünsche Euch allen von meinereiner...



    "Weihnachten ist, wenn die besten Geschenke am Tisch sitzen und nicht unterm Baum liegen"


    "Wenn die stille Zeit vorbei ist, wird’s auch wieder ruhiger! (Karl Valentin)"

    ...naja, ich verlasse mich da auf pi-hole, obwohl das natürlich auch eine (teils) eingebildete Sicherheit ist. Damit meine ich: Als ich das Teil vor längerer Zeit eingerichtet hatte, habe ich natürlich drauf geachtet, das hier im Haus die Fernseher nicht nach Hause telefonieren (Wireshark).


    Da gibt es dann so Jungs die diese Listen alle Nase lang aktualisieren. Das klingt gut, aber einmal eingerichtet, habe ich da nie mehr nach geschaut. Und das meine ich dann mit eingebildeter Sicherheit.

    Klar, wenn man die Fernseher smart nutzen möchte, dann geht das natürlich nicht mehr, und man muss wieder ein paar themenbezogene Sachen frei geben - oder den Fernseher eben nicht mehr smart nutzen. Dann kann man aber genau so gut das LAN-Kabel raus ziehen (beste Alternative, wenn die Family dann nur mitspielen würde).

    ...hach, man hat es halt nicht leicht. ;(

    Hier erst mal allgemeiner Natur: Link_1

    Hier mal auf der Seite der Bundesnetzagentur: Link_2

    ...und hier die aufgeführten Gerätekategorien: Link_3


    ...das Hauptkriterium ist also "unbemerkt/versteckt". Wenn eine Uhrzeit-App (welche nichts anderes macht als die Uhrzeit anzuzeigen) die Berechtigung einfordert auf die Kamera Zugriff zu bekommen, dann ist das dann in Ordnung, wenn man dieser App dann den Zugriff gewährt.

    Gelebte Praxis zwar, aber nicht in Ordnung.


    -volker-

    Eigentlich das etwas falsche Forum dafür. Wenn es hier ein Forum geben würde wie "funktionierende/nicht funktionierende Hardware" (für unsere Frickelphones) wäre es da vielleicht besser aufgehoben. Nach dem Reinfall mit der Sony-Kamera-App (Steuerung eine Sony-Kamera mittels Sony-App und einem 2.ten aktiven WLAN) bin ich ja eigentlich vorsichtig geworden - nun so einen smarten Thermostaten kann man aber natürlich auch manuell bedienen. In sofern kein großer Verlust (zumal man mit den allermeisten Apps für diese Geräte ein Konto beim Hersteller braucht - denn die Cloudfunktion ist an ein eigenes Konto gebunden, oder geht es auch ohne?).


    Das erst mal zur Vorgeschichte.

    Also fielen von vornherein erst mal alle Hardwaregeräte weg, die eine Kontoanbindung voraussetzten (und das waren nicht wenige). Es gibt von dem Chinamann 2 baugleiche Apps, die alles am smarten Haus abdecken, was die sich so einfallen lassen (alles cloudbasiert und ohne datenschutzrelevante Funktionen natürlich).

    Nun gibt es auch einen Chinahersteller mit einer App eben nur für seine Thermostate und mit einer EU-Version der App (ob die deshalb auch DSGVO-Konform ist entzieht sich aber grad meiner Kenntnis, aber irgend so eine Hinweisseite über DSGVO poppte da schon auf). Außerdem, für mich wichtig - ohne Kontoeröffnung und ohne Cloud (oder doch nicht?).


    Das Einbinden des Device geht über das Smartphone. Und das hatte ich als evtl. Fehlerquelle für mein Frickelphone im Auge gehabt. Ich hätte da lieber Geräte, die sich direkt im WLAN anmelden können und mit der App habe ich dann Zugriff auf eine Weboberfläche im Device.

    Aber aller Befürchtung zum Trotz - es hat direkt beim ersten Mal fehlerfrei funktioniert.


    Was ich aber noch nicht so ganz begreife: Wenn ich das WLAN im Phone deaktiviere und die SIM aktiviere (im Haus schalte ich die SIM immer ab), dann gehts über die Cloud. Kann mir das mal jemand erklären? Gut, damit kann ich natürlich auch die Heizung von der Ferne aus steuern. Nur wusste ich nicht, dass das ohne Konto geht.


    Hier mal ein Video dazu (die aufgezeigten Bugs sind in der neueren EU-Version anscheinend nicht mehr vorhanden, oder mir bisher nicht unter gekommen).


    -> Link


    Mein Gerät hat zwar keine Bezeichnung (so wie alle Geräte im BEOK-Katalog) - es müsste aber ein Beok TOL313 WiFi sein (16 Ampere-Version).



    -volker-

    Man müsste der Bande mal richtig einen vor dem Bug knallen. Und zwar nicht wegen Unterstützung von Sklaverei (schlimm genug) sondern wegen dem was milliardenfach von statten geht:


    Der Profilierung


    ...und das trifft dann nicht nur Facebook - aber die besonders, weil der Verein mit den Like-Button (und den aggressiven Scripten, die dahinter stehen) alles ins uferlose getrieben haben.


    Ich würde wirklich einen Script-Flashmop unterstützen (weil auf den Staat können wir diesbezüglich lange warten) der für mich in regelmäßigen Abständen Millionen von legalen Cookies in kürzester Zeit generiert. Und das am Besten mit vielen Leuten zur gleichen Zeit zusammen.

    Gut, Cookies ist bald Oldschool - dann eben abgeändert auf die neuen Profilierungsscripte (komm jetzt grad nicht auf den Namen).


    ...ich habe einfach kein Bock, in einem privaten Forum (mit Like-Button), über Briefmarken, Palmen, Hunde, Katzen usw. zu schreiben, wo gleich selbige Interessen von mir an Facebook gehen, obwohl ich weder den Like-Button geklickt habe noch Mitglied von Facebook bin.


    -volker-