Beiträge von dropout

    werde ich testen. Danke!

    dann schließe ich mich auch an:


    - bin passionierter Rennradler, also auch gern mal nen Radmarathon, RTFs, ... wenns die Zeit zulässt

    - Frau und Kinder bespaßen


    Leider reicht zu mehr aktuell die Zeit nicht aber das wichtigste bekomme ich hin

    XA2 hat für mich eine ordentliche Größe, vorallem im Vergleich zum Plus-Modell. Persönlich wäre mir was kleineres mit ca. 4 Zoll am liebsten aber da macht seit Jahren kein Hersteller mit.


    Damals war das Pre 3 von Palm/HP ein Traum...


    Außer der gewöhnungsbedürftigen Größe des Plus sind mir auch keine großenUnterschiede bekannt.

    ja, habe ich, bringt aber leider nix.


    Ist keine Benachrichtigung sondern das Steuerelement auf dem Sperrbildschirm. App deinstalliert und fertig. Mit SFOS-App ohne Probleme.


    Aber danke für den Tipp

    Hallo zusammen,


    hat jemand das selbe Problem schonmal erlebt bzw eine Lösung:


    Habe zum testen Amazon Music App installiert und war eigentlich recht zufrieden. Habe dann ein paar Alben offline verfügbar gemacht (mp3-download) und seitdem alle paar Stunden den Medienwiedergabe-Dialog auf dem Sperrbildschirm. Es scheint als ob Amazon Music regelmäßig selbst startet. In den Einstellungen habe ich Hintergrund-Gedöhns aus und wenn ich die App hart beende ist der Dialog aauch für eine Weile weg. Dann ist er wieder da. Habe jetzt Amazon Music deinstalliert und das Problem ist weg. Liegt also nicht an den heruntergeladenen Mediendateien oder der SFOS-Medien-App.


    Auf TJC ist das gleiche Phänomen mit der Spotify-App beschrieben:

    https://together.jolla.com/que…n-i-ever-started-the-app/


    Anbei noch ein Screenshot

    Mit so einer Antwort kommt man in nix rein...

    Sony wird dir vermutlich auch keine Antwort liefern wie du sie dir vorstellt. Deine Mail wird nie jemand sehen der sich tatsächlich damit auskennt. Dass ist leider heute so, max x Sekunden/Minuten pro Mail/Ticket zum beantworten. Kostengünstig beantwortet und auch noch das Qualitätsziel (Beantwortung Kundenanfragen) erreicht. Ob Kunde zufrieden ist, ist erstmal wurst.


    Wie Carlos sagt, einfach eins holen und machen. Erspart dir viele Nerven, Zeit und Aufwand. Das klappt schon...

    IMHO steht einfach dafür, dass ich meine Meinung vertrete und weder Entwickler, Sony-Mitarbeiter oder irgendwas bin.
    Ich kann dir die Infos geben, die ich habe, kenne, recherchiere, selbst ausprobiert habe der sonst wie erhalte, mehr aber auch net..

    Bin nur ein kleines Licht mit der eher ungewöhnlichen Eigenschaft auf "halbtote" Systeme wie webOS, BB10 und jetzt SFOS zu setzen.


    Wie bereits mehrfach erwähnt ist dss XA2 im Open Device Program. Daher Bootloader entsperrbar. Die Brands von Providern, falls diese dir "Angst" machen, bekommst du mit dem Flashtool ganz einfach weg, indem du die nicht gebrandete Version von Sony draufspielt. Diese kann man in der Anwendung sehr einfach runterladen. Anschließend einfach loslegen. oder mit gebrandetem probieren und schauen ob es auch so funzt.

    Prinzipiell kannst du doch jedes XA2 nehmen das du findest. Du hast halt damit mehr oder weniger Aufwand. Oder liege ich da jetzt komplett daneben?


    Kaufst du ein gebrandetes Gerät, dann geh (ohne Aufwand) das Risiko ein, dass evtl was nicht sauber durchläuft oder du haust mit dem Flashtool ein ungebrandetes Image von Android drauf und gut ist. Habe eib T-Mobile-Device 2018 für starke 200 Euro bei Congstar abgegriffen, dann Image geflasht weil der T-Mobile-Käse mich bei jedem Start aufgeregt hat. Irgendwann dann von 9 auf 8 zurück mit dem Flashtool um SFOS installieren zu können.


    Das ist zwar ein wenig Aufwand gewesen aber nichts kritisches und an einem Abend/Nacht, wenn die Kleinlinge schlafen, erledigt.

    Das Problem habe ich leider regelmäßig auch. Der geschriebene Text fängt trotz gesetztem Leerzeichen direkt hinter dem vorherigen Wort / Satzzeichen an. Teils ändert sich das nach enigen Wörtern. Selbst bei diesem Beitrag hüpfte der Cursor immer an das Ende des vorherigen Wortes.Habe dieses Problem nur in SFOS-Browser.


    Im Android-Browser kanm ich trotz gesetztem Cursor den Text nicht mitten drin editieren. Sobald ich ein Buchstaben schreibe, springt es zum Textende und schreibt da los.

    Kann eben nicht. Mir pers. ist der schweizer tan-generator am Liebsten.
    Karten rein schieben, tan generieren, fertig...ohne irgend einer
    bank-software, qr-code, , sms-tan( die im Ausland wieder mal
    gesperrt werden ) opt. tan-generator, der mal am macbook-display fuktioniert....

    aber dann am mattem lenovo-Schirm bockt usw.
    Welche Option man dann nutzen wird? k.A. vermutlich wird man den
    tan-Generator noch so lange nutzen...

    was soll der schweizer TAN-Generator sein bzw. so besonders? Ein "normaler" TAN-Generator ist entweder optisch und interpretiert einen Flikker-Code mit den Inhalten der Überweisung oder er interpretiert ein QR-Code und generiert daraus die TAN. Zwei Systeme die mit einer Zusatz-Hardware zur Verfügung gestellt werden. Wenn du mit deinen Displays Schwierigkeiten bei der optischen Übertragung hast, dann nemme einen QR-TAN-Generator der funktioniert auf jedem Display. Einmal sind die zur TAN Generierung notwendigen Daten im Flikker-Code und einmal im QR-Code.


    Zu dem Rest deines Beitrages schreibe ich lieber nichts...

    Jede Sparkasse bietet diverse Sicherungsverfahren der dritten Generation... Abschaffen wird erstmal keine Sparkasse ein Sicherungsverfahren der neusten Generation, wenn wird die aktive Vermarktung bzw. das aktiv den Kunden angebotene Verfahren angepasst.


    Die Sparkasse / Banken präferieren pushTAN mit der Argumentation, dass dies die komfortabelste Lösung für mobiles banking ist. Das günstigste aus Banksicht ist es auch. Es hat natürlich viele Nachteile wie eine rein logische und nicht physische Kanaltrennung.


    Aber jeder Kunde kann sich sein Sicherungsverfahren raussuchen, ob chipTAN optisch, chipTAN QR, chipTAN USB, smsTAN oder eben pushTAN.


    Jedes hat in irgendeiner Weise für irgendjemanden einen Nachteil, z.B. die zusätzliche Hardware, gebunden an Banking Software am PC, optischer Flikkercode mit vorhandenem Bildschirm nicht sauber les- und interpretierbar durch den Generator. Es gibt in allen Sicherungsverfahren theoretisch was zum motzen.


    Grundsätzlich bzw. i.d.R. sitzt das Problem vor dem Endgerät... Wenn ich meine Kundendaten / Login-Daten auf einer Phishingseite eingebe aufgrund einer Mail oder im banking die Informationen auf dem Generator nicht lese sondern solange drücke bis die TAN kommt, dann habe ich erstmal ein selber verschuldetes Problem. Oder wenn ich dank social engineering mich ausnehmen lass.