Beiträge von bionade24

    Dazu kann ich wenig sagen. Ich finde, dass bei UBPorts eine gewisse Begeisterung durchaus spürbar ist.


    Pine Phone (UBports)


    Die Absatzzahlen werden Google nicht das fürchten lehren. Wenn es die Entwicklung nach vorne bringt, ist das doch schon mal eine gute Sache.

    Was ich befürchte ist das der Support sehr schlecht wird, unter etwas unter dem Niveau, welches das XA2 mit Sailfish jetzt hat stehen bleibt. Ob die Community tatsächlich UBPorts so gut supporten wird, sieht eher danach aus als stünde das KDE Projekt dahinter, und neon differenziert sich ja von stock Ubuntu immer mehr. Das wird schon sicher 2 Jahre laufen, dann hat Maintainer xy keine Zeit mehr und alle drücken sich, wie immer. Ohne eine Firma oder ein großes Projekt dahinter sehe ich für UBPorts keine Zukunft. Die werden wenn dann PM nutzen müssen. Vor allem sollten alle aber mal an einem gemeinsamen Strang ziehen, dazu muss Silica aber Open Source werden, kann ja auch mit AGPLv3 oder noch restriktiver sein. Hauptsache sie können endlich mal kooperieren.


    Noch eine Vermutung zu SFOS auf dem PP: Da Pine nicht wirklich was selbst machen wird, müsste Jolla halt selbst supporten. Da werden die sich sicher nochmal genau überlegen, aber wenn nemo läuft dann auch bald SFOS.

    Hab grad auch auf deren Website nachgeschaut, hat sich seit meinem letzten Kauf ja komplett verändert! Allerdings glaube ich nicht, dass das so groß rauskommt, denn für alle Pine-Devices die es bisher gab sind irgendwann Distro-Porter abgesprungen und kein neuer hat sich gefunden, selber macht pine nur hardware. Ob das klappt, das liegt halt an den Communities, aber selbst werden die nix ernsthaftes machen.

    Das ist sicherlich ein Grund. Ich könnte mir aber auch gut vorstellen, dass die Jungs von Jolla nicht so einfach sind. Was übrigens nicht heißen soll, dass sie persönlich keine liebenswerten Menschen sind. Das sind zwei verschiedene paar Schuhe.

    Ein highend Gerät würde für Jolla sowieso keinen Sinn machen. Auf der anderen Seite glaube ich nicht, dass das Aufsetzen von SFOS auf Android Geräte die Lösung ist.

    Jetzt sind war aber schon ziemlich lange ziemlich weit off topic.

    Ich glaube ich kann ein bisschen an ihren Blogartikeln, Code & Produkten mutmaßen wie die Purism Devs sind. Die wollen Hip sein, haben viel erreicht, deshalb utopische Ideen (Mit denen sie grad auf die Fresse fallen), sind strikt ideologisch und sind mehr Hacker als Umsetzer, das war am Anfang von Purism noch sehr erkennbar. Auch bei dem Librem haben sie wieder verkalkuliert, wollten Flatpak und ein haufen anderes dumme Designentscheidungen, gekoppelt mit einem sehr miesen Prozessor, sodass sie jetzt hinterherhinken. Das alles was jetzt eintritt hat Jolla ihnen wahrscheinlich schon prophezeit, da waren die erstmal auch beleidigt, auch will vor allem Jolla nicht von ihren funktionierenden Strukturen abweichen. Die anderen wollen basteln, machen wenns nicht geht blame proprietairy software, obwohl sie einfach jeden Mist reingeschmissen haben. Ich glaube auch kaum, dass das UI-Kit für X-Device mit PureOS Jemals kommen wird, vielleicht wird PureOS auf dem Handy auch nie was echtes, und alle werden auf die Alternativen ausweichen.
    Ich hab auch ständig mit Leuten zu kämpfen, die Projekte versauen, weil nicht "hip" ist und toll aussieht, da kann ich Jolla's "Erfahrungsbrille" auf den ganzen Mist schon verstehen.

    da muss nun auch mal meine Senf dazu geben was ihr in eurer Betrachtung alle vergessen habt Jolla ist eine finische Firma meine Tochter ist ein Jahr in Finnland und was sie über die finnische Mentalität und die Art der Kommunikation erzählt hat ist Jolla sehr finnisch. Die machen nicht viele Worte sind kühl nordisch aber trotzdem liebe nette Menschen man muss nur verstehen lernen. Daher bin bis jetzt mit dem was ich habe nicht unglücklich natürlich erwarte ich noch mehr fortschritte.


    Nun aber mal noch einen anderen Gedanke dazu die Amis (Onkel Trampeltier) hat Huawei den Stuhl vor die Tür gestellt Google darf nicht mehr mit den zusammen arbeiten es wäre doch einen Gedanken wert die Chance für Jolla in Auge zu fassen und zu schauen ob die nicht ein neue OS benötigen und ob das nicht SFOS sein kann.

    In dem Sinn an jedem Tunnel ist ein Licht schein mag noch solang sein ;)

    Außerhalb der Finnischen Brille sind das aber die typischen Probleme eines gescheiterten OpenCore - Startups. Natürlich per Crowdfunding und VC finanziert, haben die alle enttäuscht und machen aus sich nicht, wass sie seien können. Gleiche Problem zum Beispiel bei SeaFile und OwnCloud, aber auch bei Gitlab MongoDB und Redis. Opencore und dann lizensieren ist scheiße, funktioniert nicht und nur mit Support kann man Geld verdienen, bsp. Red Hat & Nextcloud.

    Also ich bin von SFOS sehr prositiv überrascht. Es gab für alles außer Trello und Seafile brauchbaren native Support (Gut den WA hab ich nicht probiert sonst werd ich gesperrt), ernsthaft heftige Probleme wie hier überall beschrieben hat ich auch nicht, alles in grünem Bereich. Wenn man von iOS kommt ist man eh keine Akkulaufzeit gewöhnt, und auf dem Linux Desktop hat ich schon deutlich mehr Probleme, gut da läuft auch Arch und ein haufen Dev tools. Auch Aliendalvik läuft bei mir einfach, Seafile hab ich jetzt bewusst nicht getestet, laufen habe ich nur WA und Trello. Man benötigt natürlich OpenRepos, lediglich Browser ist ein leidiges Thema, QtWebkit ist halt nicht für Browser geeignet, Gecko 45 viel zu alt. Ansonsten habe ich nur Dev-Beschwerden, die hier fehl am Platz sind.

    Da PHP -und dessen Module- auch Probleme mit meiner Cloud und anderen Diensten verursachen werde ich den Server mal wieder sauber neu aufsetzen müssen.

    Dann wird ein Backup des Forums und aller anderen Dienste geladen und ich hoffe, dass dann alles wesentlich runder läuft.

    Arbeitest du mit Docker? Sollte deine Dependency-Konflikte und Update-Probleme lösen.

    Danke für die Antwort. Meine Reisepartnerin mit Ihrem Androidphone war parallel super geschmeidig und problemlos unterwegs (und ich stand als Nerd mit nicht benutzbarer Alternativ-Technik da :thumbsup:;)). Und wie gesagt, die Loginseite wurde im Browser aufgerufen, aber war entweder nicht bedienbar oder brachte nach scheinbarem erfolgreichem Login keine Verbindung hin.

    Dann liegt's vielleicht doch am Browser. Aber eher daran, dass dem irgendwas fehlt als das er zu alt wäre. Hast du es mal mit einem alternativen Browser probiert?

    Ich glaub wenn ich nochmal dran denke, werd ich mal so nen Service machen, mit dem die Phones getrackt werden können und die auch nach Akkuende den letzten Standort anzeigen. Aber GPS raubt einem Sailfish Device unglaublich viel Energie, oder hast du dort andere Erfahrungen gemacht?

    CUPS ist ja nun Linux

    Also auch wenn das dir nicht unbedingt weiterhilft, CUPS ist definitiv ein UNIX-Programm was von Apple entwickelt wird, und hat mit Linux nur bedingt was zu tun. Ein CUPS-Printserver ist einfach einzurichten und auch nativ von Windows ansteuerbar. Versuch doch erstmal CUPS einzurichten und über Windows zu benutzen, dann kannst du immer noch es mit dem Jolla probieren.