Beiträge von bionade24

    Vor allem switches mit Uptime >5Jahre kommen leider regemäßig vor. Manche denken wohl auf denen wäre kein OS.||

    Gerade mal zufällig geschaut, den Screenie leider ein paar Sekunden zu spät gemacht: Uptime 1mo 1d 1 h 1m 19s.

    Jemand Lust derlei Unsinn mitzumachen? Bietet jemand mehr? Es gibt den fragwürdigen Ruhm einer völlig sinnlosen Aktion abzustauben! :D

    Wenn du mal auf Reddit warst, wüsstest du, dass das sozusagen der Informatiker-Sch**nzvergleich ist. Natürlich dann mit mit Rebootless kernel & Co. Um mal mitzumachen: Mein Server hat über 1 Jahr uptime!

    Finde auch das es besser gewesen wäre das XA2 erst raus zu bringen wennst 100% Läuft. Da ham die net dran gedacht das der Dalvik im nachhinein solche probleme macht als die das image veröffentlicht haben und bevor die kunden ihr ganzes geld aus und geduld zurück wollen, machen die es lieber so. Quasi als beschwichtigung. Vielleicht haben auch die inverstoren druck gemacht... wer weiß

    Nein, das ist genau richtig. Die hätten nie alle Bugs gefunden, und sonst könnten alle App-Entwickler ihre Apps vor dem Release nicht anpassen. Man kannn mit CI nicht alles testen. Ist eure entscheidung, jetzt schon ein XA2 und nicht ein X zu benutzen, wird ja auch als Beta angegeben.


    Ohne die Investoren hätte Jolla den Laden vermutlich längst dicht machen müssen.

    Ich sehe momentan auch gar nicht, wie die Geld verdienen wollen. Ich kann mir kaum vorstellen, dass sie mit den 30€ aus der XA2 Lizenz weit kommen.

    Und ob das alles so klug war, auf Biegen und Brechen ein neues Modell auf den Markt zu schmeißen, um am Ende die Beta Lizenz für 30€ zu verscherbeln?

    Ihr großer Investor ist aktuell Rostelecom. Die wollen kein Geld, sondern ne solide Basis für Aurora OS, um den russischen Staat unabhängig von Amerika zu machen. Problem bei der Entwicklung ist aber das Rückcontributen. Das hat Jolla nie in die Verträge geschrieben, deshalb machts halt keiner der Forks.

    Ja aber die Inverstoren fliegen irgendwann auf die Fresse und das endet immer wie bei OC -> NC. Das kapieren gerade auch die VC-finanzierten Projekte MongoDB und Redis. Die Inverstoren sollte Jolla doch eh alle Hoffnung verloren haben.

    Das ist der typische Problem von vielen Open-Source Projekten. Auch von vielen, bei denen man es erst auf den 2. Blick bemerkt. Bestes Beispiel immer OpenSSL, das hat keiner erwartet. Man muss auch was machen, und Jolla's Open Core Mist macht alles noch schlimmer, das bremst viele. Auch die alte Qt version ist vermutlich ein Grund, sonst könnte man viele Sachen porten. Vielleicht reicht einfach das Jolla-Treffen in der C-Base (Hoffe dass ich bald mal vorbeikommen kann) nicht aus, und wenn wir SFOS ernsthaft nutzen wollen, müssen wir 2x pro Jahr nen Hackathon machen. Ein OSS Projekt ist immer nur so gut/stark wie die Community.

    Was ist den mit dem Morph-Browser? Ich habe den auf meinem UT Gerät. Ich habe den zwar noch nicht so eingängig getestet, aber bisher scheint er ganz brauchbar zu sein und der wird von der UT-Community sicherlich weiterentwickelt

    Der hat auch einige Gesten die zu SFOS passen könnten.

    Der benötigt Qt 5.5, eine Version höher als der von Plasma. Wird also noch schwieriger. Ich denke wir müssen als Community uns mal ein Wochenende gemeinsam hinhocken und Qt auf > 5.10 bringen. Dass würde IMO eines der größten Probleme von SFOS lösen. Allerdings habe ich als Neuling keine Ahnung wie krass das Qt Porting-Problem wirklich ist. Weiss wer darüber mehr?


    Edit (nachdem ich den Fork-Baum gesehen habe): Wäre es mithilfe von Interessenten aus der Fedora-Community nicht auch möglich, dass Jolla SFOS näher an den Fedoro-Core/Upstream heranbringt? Das wäre einmal Aufwand für Jolla, aber danach

    Na toll. Ich hab ja nix gegen ein nicht ganz fertiges OS, aber veraltete libs sind einfach kacke. Vor allem wenn schon Qt 5.12 draußen ist.

    1. Warum ist die neue Version so schwer auf SFOS draufzubekommen? Schlafen die bei Jolla?

    2. Wenn man cross-compiled und statisch linked, dann könnte es docht trotzdem kommen.

    Hallo SFOS Community,


    nachdem der Built-in Browser nicht so gut ist und ich auch der Community was beitragen möchte, würde ich gerne eine native Browser-Alternative möglich machen. Da plasma mobile stark weiterentwickelt wird und auch Qt benutzt, würde ich vorschlagen, einfach deren Browser zu porten. Wurde das schon mal versucht? Erfahrung mit QML und C++ hab ich bereits, das SFOS SDK ist für mich aber noch neuland. Irgendwelche Tipps oder Interesse mitzumachen? https://github.com/KDE/plasma-angelfish