Beiträge von bionade24

    Android zieht bei mir nicht so viel aber mehr als wenns aus ist. Die Idee mit dem Flugmodues in Ruhelage ist gar nicht so schlecht. wäre quasi ein nächtlicher "Emmisionsschutz".


    Der Programm ablauf wäre recht einfach aber die befehle ... denke die werden von einem Standartlinux abweichen. Zumal es unter SFOS keinen Cronjob gibt, müsste das script permanent laufen und würde ggf mehr akku ziehen als wenn WLAN und M-Daten an wäre. müsste man testen.

    Du kannst statt Cronjobs Systemd timer verwenden. Die kommen besser mit Auszeiten als Anacron klar & man muss nicht mehr die Eigenheiten von 3+ verschiedenen Cron-Daemons lernen. ;)

    https://wiki.archlinux.org/title/Systemd/Timers

    Kurz und knapp : weis jmd wie ich mir alle laufenden Android Apps anzeigen lassen kann ?

    Ich hab jetzt nix probiert, aber wenn du mit LXC- attach in den Android-Container reingehst, solltest du ja nur die Prozesse im Container sehen. Vielleicht laufen da nur so ~2 Dauerprozesse, die du exkludieren musst & dann geht es. Sehr wahrscheinlich könntest du auch aus Lipstick über DBus geöffnete Android-Apps abfragen, da musst du aber selber schauen wo die Doku von Lipsticks DBus-API ist.

    Um das ursprüngliche Problem mal aufzulösen: Der Aurora Store zeigt nur international im Play Store gelistete Apps an. Wenn die Post App nur für den deutschen Play Store freigeschaltet ist, dann taucht sie dort nicht auf. Sobald du die App hast, kannst du sie allerdings mit dem Aurora Store aktualisieren.

    Hallo,


    bis gerade eben dachte ich, dass sailfishmods früher oder später das Forum freischalten würde & alles wieder in Butter ist. Scheint jetzt ja nicht so zu sein, aber wirklich brennen tuts auch nicht mehr. Danke Volker S für für deinen Einsatz. Wenn du nicht dauerhaft betreiben möchtest, dann stehe ich gerne noch zur Verfügung, ansonsten werde ich mich mal registrieren.

    Das sollte eigentlich nicht passieren. Ist mir beim XA2 am Anfang leider auch sehr oft passiert. Erst nach vielen Updates war das kein Problem mehr. Solange das Gerät neu ist würde ich nachts entweder anschließen oder die Android-Unterstützung deaktivieren.

    Ja klar wäre es schön, wenn es das Feature gäbe. Aber jetzt das ganze mal pi/180 oder andersherum 180/pi zu nehmen ist ja kein geheimes Hexenwerk. Wer weiß wie der Sinus ist hat das sicher schon einmal gehört.

    Eine Wiki klingt auch soweit ganz gut. Ich selbst, bin aber kein Fan von Wikis. Ich persönlich gehe lieber auf ein Forum und schaue dort was es so für Information gibt.

    Wenn ich an Wiki denke, denke ich halt vor allem ans ArchWiki, was eine super Ressource für jedes erdenkliche, nicht user-gemachte Problem mit egal welcher Distri geworden ist. Ich sehe dass vor allem auf forum.sailfishos.org ständig das gleiche nochmal neu gefragt wird anstatt zu suchen & dann gibt's 10 thread die Leute lesen müssen, um den besten Tipp zu bekommen. Finde ich persönlich störend.



    Asgaros Forum habe ich mir bereits angeschaut und auch schon leicht versteckt auf der Webseite hinzugefügt (KLICK). Ich war so frei und übernahm quasi die identischen Inhalt dieses Forums mit leichte Abweichungen. Natürlich könnten wir alle abstimmen und gemeinsam Entscheiden was dort aufgelistet wird. Wäre auch offen für andere Linux OS für Smartphones. Ist halt nur die frage, ob das auf einer SFOS Thematisierten Seite passend ist.

    Bezüglich Anleitungen: Diese können wir doch gern direkt auf der Webseite Einbauen. Eventuell müssen wir halt die Seite etwas umbauen, damit man ein (besseren) Überblick der Anleitungen hat.

    Cool dass sich jemand gefunden hat, der hier im Forum aktiver als ich ist.

    Auch andere LinuxOnMobile-Distros anzusprechen war nur mal eine Idee, um die Userzahl von Leuten mit gemeinsamen Interessen zu erhöhen, da viele hier regelmäßig auch Alternativen probieren.

    Deine Anleitungs-Idee finde ich super und auch wenn ich bezweifele, dass ich in diesem Forum ständig aktiv sein werde, würde ich gerne die Sailfish-Anleitung(en) von meinem Blog ins Deutsche übersetzen & zu den Anleitungen hinzufügen.


    Dass die Domain aus SEO Gründen & für existierenden Links fände ich schon wichtig, über die <20€ rumzugeizen finde ich übertrieben. Aber am Ende muss es jemand zahlen, würde da beitragen wenn gefragt.


    Forensoftware hin oder her, grundsätzlich kann ich mit allem arrangieren.


    Wenn sailfishmods doch nicht macht, stehe ich aber immer noch zu Verfügung.

    Solange es nicht raus ist, welche Geräte VoLTE auf SailfishOS bekommen würde ich ohnhin keins kaufen, sonst ist es sehr bald Altmetall oder Android. Eigentlich kann das XA2 bei mir laufen bis es durchbrennt, wirklich Bedarf nach einem neuen habe ich nicht, besonders da die Android-Laufzeitumgebung ja weiter geupdated wird. Aber das mit VoLTE auf SFOS scheint ist eine echte Katastrophe zu werden. Sehe mich immer mehr am Überlegen, doch weg zum PinePhone und LinuxOnMobile welches VoLTE unterstützt zu wechseln. Schade um das XA2.

    Also ich wäre ebenfalls bei einem neuen Forum dabei. Mit Admin oder Moderator habe ich aber auch keine Erfahrung. Könnte mich höchstens in Sachen Logo-gestallltung einbringen wenn es mal so weit ist, und jollausers.de nicht übernommen werden kann.

    Es wäre toll wenn nicht nur ich moderieren würde, sowas mache ich nicht so gern. Andererseits wird in dieser "eingeschweißten Truppe" außer Spam eher keine Moderation nötig sein ;) Langfristig wäre es schön wenn ich mindestens noch eine 2. Person als Admin etwas einweisen könnte, aber wie schon oben geschrieben sollten wir mit dem Setup was ich im Kopf habe ziemlich resilient fahren.



    Bionades vor schlag kling aber auch nicht schlecht.

    Was ist denn der andere Vorschlag? Oder meinst du einen Teil meines Vorschlags?



    Ich würde mir auch wünschen, dass ihr eure Meinung über die Foren/Wiki-Software eurer Wahl postet. Wie schon geschrieben, mag ich Discourse, hab aber auch die oben beschriebene Wiki Idee.


    Außerdem wäre 1-2 alternative Domainvorschläge vielleicht nicht schlecht oder vielleicht könnte medProfiler sich melden und mitteilen, dass er die Domain im Fall dass ein neues Forum zustande kommt transferieren würde :D


    Noch so ein Gedankenflitz von mir: Es scheint für die restlichen Linux-Smartphone-Distros kein Deutschsprachiges Forum zu geben, die sind über mehre Foren verteilt. Sollten wir vielleicht die mitansprechen, sodass die Community hier wieder wächst ?

    Theoretisch braucht man für die paar User hier keinen eigenen Server. Ich habe ja selber mal ein Forum gehabt mit ca 20-30 Mitglieder, die kaum Traffic produziert haben. Da reicht eigentlich auch ein popeliges Hostingpaket mit einem CMS (da ist auch meist Forensoftware mit dabei (Falls nicht dabei, kann man ebenfalls kostenlos noch eine Bilderdatenbank wie Coppermine (o. ähnliches) integrieren.


    Natürlich, wenn man ein Hostingpaket extra für ein Forum einrichtet fallen da natürlich auch Gebühren an. Falls man das eh schon hat, bräuchte es nur die Muße es einzurichten. Bei meinem Paket, würde ich eine Inklusivdomain rausschmeißen und eine neue Domain registrieren. Weil in Inklusive = ebenfalls kostenlos.


    Klar, gegen eine Profilösung (eigener Server) ist das natürlich nicht so flexible, wie ein mickriges Hostingpaket. Kostenlos ist aber auch ein Argument :)

    Da ich mittlerweile einen anderen ISP habe, muss ich dort aber auch mal schauen, was da möglich ist.

    Ja, das weiß ich, dass es auch diese Shared Hostingangebote gibt. Ich weiß auch, dass das eher nicht viel Ressourcen benötigen wird solange wir uns nicht so eine Katastrophe wie Gitlab an Land ziehen. Jetzt kommt es eh erstmal auf einen meiner Server fürs erste, aber generell lieber ein 2,50€/Monat Server als so ein Hostingangebot, wo man sich ständig um Restriktionen herumfrickeln muss. Ein richtig eingerichteter eigener Server hat auch nicht mehr Wartungsaufwand als so eine CMS as a Service Angebot, solange kein Fehler auftritt können Backups & Updates auch länger als ein Jahr ohne manuelle Intervention laufen. Danke für dein Angebot, aber ich glaube wir können die Kosten trotzdem niedrig halten und eine echte Forensoftware auf einem Server, der keine Einschränkungen hat, nehmen :)

    Wiki ist natürlich cooler für Anleitungen. Würde die auch da einfügen und aktualisieren, solange das Gerät noch in Betrieb ist und ich neue Erkenntnisse habe.

    Ja, das dachte ich auch. Aber wenn alle sagen mir ist direkter Support wichtiger und ich würde dort oft gar nicht wissen wo ich suchen sollte, dann können wir auch gleich wieder ein Forum machen. Wird ja einen Grund geben warum nur das Archwiki so populär ist im Linuxbereich, das von Gentoo ist noch ganz gut aber das von Debian schon sehr marger. Oder als 3. Option einmal forum auf <forumdomain> und dann ein Wiki auf wiki.<forumdomain> ?

    Hallo Jollausers community,


    ich habe mich hier sehr lange nicht gemeldet. Mit ein paar von euch hatte ich außerhalb von hier mal kurz Kontakt, wirklich lang erklären möchte ich meinen Rückzug nicht, das war eine Zeit, in der ich viele Foren aufhörte zu besuchen. Ja, ich hatte auch eine gescheite Backup-App versprochen, die dann nie kam. Der Code dieser gammelt immer noch auf Github rum und ist ziemlich fertig, das war nie gelogen oder überoptimistisch. Leider hatte ich probiert die App mal in Python statt C++ zu machen, leider ist das Python-App-ökosystem in SFOS eine unfertige shitshow und ich hatte schon viel zu viele suubprocess hacks. Ich hatte dann weniger Zeit & hohe Frustation, eine Rewrite der App in C++ geschah nie. Entschuldigung für das falsche Versprechen. An einer Sailfish App hatt ich trotzdem weiterentwickelt & im SFOS Forum war ich sporadisch immer noch aktiv, aufgegeben hatte ich SFOS nie. Vor kurzem las ich dann im SFOS Forum die erschreckende Nachricht, das Jollausers geschlossen werden wird, weshalb ich hier jetzt mit einem Rettungsvorschlag auftauche.


    Ich maintaine Privat seit > 5 Jahren (boah bin ich alt geworden) mehrere Linux Server, mehrheitlich für den privaten Gebrauch. Da waren zu vielen Zeiten eine Fülle von Services dabei. Mittlerweile habe ich auch viel nach der Pandemie wieder abgeschaltet, aber es sind immer noch > 5 Webservices oder wie auch immer ihr das nennen wollt. Einen davon habe ich selbst geschrieben, auch aus der Webentwickler Rolle kann ich agieren und besitze Erfahrung.

    Hauptberuflich bin ich mittlerweile Student, im Nebenjob habe ich ein DevOps Rolle im Robotik Bereich. Ja, auch etwas Firmen-Erfahrung besitze ich, aber mittlerweile ist mein privates Setup auch kein Spielplatz mehr, dafür fehlt die Zeit ;)


    Ich weiß, dass ich bisher nicht viel aufgezeigt habe, dass es euch leicht machen lässt, mir euer Vertrauen zu schenken. Aber ich möchte mich trotzdem anbieten. Aufgrund mieser Vertragskonditionen habe ich aktuelle zwei nicht mehr mickrige Haupt-Vserver bis zum Ende des Jahres. Da dieses Forum sicher nicht überlaufen ist, wäre dort sicher erstmal Platz für ein neues Forum, niemand sollte anfänglich Geld in die Hand nehmen. Längerfristig wäre dann doch ein projekteigener, spendenfinanzierter Server sinnvoll, bei dem auch mehrere Leute sich die Admin-Tätigkeiten teilen. Bis es dazu kommt könnten wir auch an den Usage Metrics meines Server erkennen, wie groß dieser seien müsste. Was haltet ihr davon?


    Falls ja 2 Fragen:


    1. Welche SW sollten wir nutzen? Open Source sollte sie sein. Ich mag Discourse, aber ich weiß nicht wie es anderen damit geht. Ich würde auch den Vorschlag einbringen, dass wir die Anleitungen eigentlich besser strukturiert als Forenthreads halten sollten und deshalb MediaWiki (was Wikipedia nutzt) oder Wiki.js ein erwägendswerte Möglichkeit wären. Beide würden im Diskussions-Tab einer Anleitung weiter Foren-Struktur bieten, nur wären resultierende Lösungen am Ende hoffentlich auf der Themen-Seite zu lesen, ohne 50 Beiträge zu lesen.


    2. Welcher Hostname? Würde ich auch erstmal bezahlen, macht sich bei den Steuern einfacher. Sollten wie Med bitten, dass er Jollausers.de transferiert? Oder passt eine andere Domain besser?


    Viele Grüße


    Oskar

    Ich möchte hier nicht mehr reindeuten, aber Jolla Angestellte haben mir gesagt die Mercedes Kooperation ist "eng". Only time will tell.


    Das wichtigste was Jolla SailfishOS hat, ist eine Community die schon mal das Ende einer Firma überdauert hatte. Wahrscheinlich würde das sogar einige heutige Komplikationen frei werden, man mehr mit den anderen aufkommenden Linux-Phone-Software-Projekten auf Kooperation setzen und die durch SailfishOS Jolla festgefahrenen Problempunkte schnell pragmatisch lösen können.

    Die Signal App hat einen Background-Dienst, der läuft immer im Hintergrund wenn aktiviert. Whatsapp nutzt GCM, läuft also wenn MicroG installiert ist auch im Hintergrund.


    Neuste Erkenntnis über den Tag, schließe ich ein Ladegerät an, geht die CPU-Nutzung gegen 0%. Jetzt habe ich es abgezogen und zack, wieder auf 80% gestiegen. Ich versteh das nicht, entweder zeigt mir SysMon falsche Werte an, oder etwas stimmt mit SFX nicht.

    Blabber ist natürlich mit den Websockets ein Stromfresser. Könntest du auch mal probieren. Ansonsten mit top im Terminal mal schauen was viel Last verbraucht.

    Ja letzte Woche ganz frisch, ohne vorherige SFX-Version. Wenn ich die SD-Karte rausnehme beruhigt es sich etwas. Gebe ich den Befehl systemctl ein erscheinen extrem viele von denen hier:


    "sys-devices-soc-c084000.sdhci-mmc_host-mmc1:59b4-block-mmcblk1-mmcblk1p1.device"


    Keine Ahnung ob das so muss, aber mir erscheint das recht ungewöhnlich soviele Dienste da vorzufinden.

    Das ist ein udev device, kein service/daemon (Hintergrundprozess). Genaugenommen, ist es deine SD-Karte. systemctl einfach ohne Argumente einzugeben ist furchtbar sinnlos.

    Hast du evtl Contrac, die Corona-Warn-Appp für SFOS am Laufen oder Generell Bluetooth an?


    Hat das jungfräuliche System auch so einen hohen Verbrauch gehabt, oder startete es erst nach der Installation von einigen Apps? Mir sagt leider die Unitbezeichnung nichts. Da muss ein Crack her.

    Taggt mich dann einfach explizit, in 99% Prozent werde ich eure komplexen Probleme beheben/erklären können 8o

    Neuflashen mit anderer Firmware-Version?

    Wie wäre es einfach, das den Namen mit pkcon search weather herauszufinden?