Beiträge von jcoder

    ich hab die Erfahrung mit dem Akku eher umgekehrt gemacht.
    Auf meinem Volla und dem GS290 hält das Akku unter UT sensationell (3-5 Tage). SFOS hinkt da, zumindest solange 4G aktiviert ist, ziemlich hinterher (max. 2 Tage).

    Das Volla OS war nie wirklich auf meinem Radar.

    Ich bin schon seit über 15 Jahren ausschließlich auf Linux-basierten Systemen unterwegs.


    Wenn Du mehr zum Thema Volla OS erfahren willst, ist vielleicht die Q&A-Session, die der Anbieter für nächsten Mittwoch anberaumt hat, etwas für Dich.

    (Unter Teilnehmer steht zwar "Anwender der Volla Phones" aber ich kann mir vorstellen, dass es auch etwas für Interessierte sein kann.)


    Mehr dazu hier: https://forum.volla.online/viewtopic.php?t=183&p=667#p667

    Du hast zwar explizit OiBock gefragt- ich hoffe, meine Antwort ist ebenso willkommen. ;)


    Ich nutze das Volla seit knapp einem Jahr mit Ubuntu Touch als daily-driver.

    Ursprünglich hatte ich es mir angeschafft, um es mit SFOS zu verwenden.

    Meine Entscheidung für UT hat einen einfachen Grund, der nichts mit der Qualität/Leistungsfähigkeit des Betriebssystems zu tuen hat: Das gegenseitige Committment zwischen HWS/Volla und der UBPorts-Foundation ist jedoch deutlich größer als das zwischen Volla und Jolla.

    Was Softwarepflege und Support angeht fühlt sich UT dadurch einfach an, als käme es direkt vom Phone-Hersteller.


    Sailfish OS läuft stabil (als Drittsystem über den Android Boot Manager) auf meinem Zweitgerät. Die Hardware wird durchgängig unterstützt- insgesamt (insbesondere die Akku-Performance) sich der Communy-Port auf dem Volla deutlich besser an, als das offizielle Salfish X af meinem XPeria 10 Plus.

    Allerdings steht der SFOS-Port immer noch auf SFOS 3.4.

    OTA-Updates auf eine neuere Version funktionieren nicht.

    Der Portierer hat gestern im Volla-Telegram-Channel die Bereitstellung von SFOS 4.1 angekündigt. Diese wird dann wahrscheinlich wieder OTA auf neuere Versionen aktualisiert werden können.



    Fall Du vorhast, Android-Apps zu verwenden (diese spielen für mich keine Rolle):

    Die würden auf dem SFOS-Community-Port natürlich nicht funktionieren.

    Unter UT funktionieren sie über AnBox begrenzt. AnBox ist derzeit stark in der Entwicklung aber noch nicht wirklich Anfängergeeignet.


    Den Volla Launcher (roter Punkt) gibt es derzeit nur für Volla OS- für SFOS und UT steht er (noch) nicht zur Verfügung.


    Das Volla X ist ein sehr schönes Gerät. (Habe es letzte Woche bekommen)

    SFOS gibt es für das Volla X erst, nachdem SFOS 4.1 auf Android 10 Basis herausgegeben ist. Derzeit stehen nur VOS, UT ?und vielleicht schon Droidian?) zur Auswahl.

    Du meinst bestimmt das 4.0.1er update(Koli) .... Die Lesezeichen waren weg wegen dem Browserupdate. Hätte man bestimmt lösen können . Ist bestimmt niemanden bei jolla aufgefallen oder als Kolatteralschaden eingestuft worden.

    Bei mir kamen die Lesezeichen, die mit 4.0.1 verschwunden sind, interessanterweise mit dem Update auf 4.1 EA wieder

    Ich habe SFOS sieben Jahre lang als daily-driver verwendet und war unter'm Strich zufrieden.


    Seit meinem Gerätewechsel auf das Volla Phone nutze ich Ubuntu-Touch als daily-driver.


    Der Grund meines Wechsels hatte nichts damit zu tuen, was SFOS kann oder nicht kann oder dass ich irgendeinen Wechselwunsch gehabt hätte.

    Ich halte SFOS immer noch für das erwachsenste System für meine Anwendung/Anforderungen.


    Warum ich trotzdem zu UT gewechselt habe, hatte einen ganz einfachen Grund: Auf meinem daily-driver möchte ich eine gewisse Planungssicherheit und ein gewisses Committment des Anbieters in die Pflege des Systems.
    Diese sehe ich durch die offizielle Unterstützung von UT auf dem Volla-Phone eher, als durch einen, wenn auch gut gemachten, Community Port.

    Volla hat eine Dual-Boot-Möglichkeit für ein zweites OS von SD-Karte angekündigt. Wenn die da ist, werde ich SFOS auf diese Weise testen, wenn die Möglichkeit da ist.

    Der Bootmanager nimmt Formen an.

    Seit heute befindet er sich im Beta-Test.


    Es geht sogar mehr als ein 2 Betriebssysteme alternativ zu booten.
    Derzeit ist als alternatives System für den Bootmanager allerdings ausschließlich UT vorbereitet. SFOS soll zeitnah folgen.


    Näheres im Telegram-Channel des ABM: https://t.me/andbootmgr/26300

    PinePhone mit dem Fairphone und dem Volla gleich zu setzen, ist nicht ganz fair.


    Bei allen drei Geräten handelt es sich um Community-Ports, deren Beständigkeit, wie bei allen Community-Ports, von der Nachhaltigkeit des Engagements des zuständigen Porters- oder der Community- abhängt.


    Das PinePhone war von Anang an eine Bastelkiste, bei dem klar war, dass es vorerst nicht für eine normale Nutzung geeignet ist.

    Unterstützern der PinePhone-Kampagne wurde kommuniziert, dass zum Auslieferungsstart selbst rudimentäre Funktionalitäten unter keinem der unterstützenden Betriebssysteme zur Verfügung standen und das zum Auslieferungszeitpunkt nicht absehbar war, ob und wann diese Funktionalitäten für einen rudimentären Betrieb zur Verfügung stehen würden.

    (z.B. gab es keine Software-Unterstützung für die Kamera, Telefonie funktionierte unter keinem OS, Akkulaufzeit lag selbst bei Nichtbenutzung im einstelligen Stundenbereich, Akkuladung funktionierte nur in bestimmten Konstellationen, etc.)


    FairPhone zeigte zwar anfänglich Interesse an alternativen Betriebssystemen (insbes. UBTouch und SFOS) für das FairPhone 2.

    Reale Unterstützung für die Portierung von SFOS auf das FairPhone 2 hat FairPhone (zumindest offiziell) aber nicht gezeigt (der Hauptgrund, warum ich mir trotz anfänglicher Begeisterung nie ein FairPhone 2 zugelegt habe).

    FairPhone beschränkt sich in eigener Unterstützung auf die Funktionalität von Stock-Android sowie seiner eigenen AOSP-Implementation.

    Nach allem, was ich an Erfahrungsberichten zu SFOS auf dem FairPhone gelesen habe, brauchten SFOS-Nutzer anfangs zwar etwas Toleranz. Recht schnell lief das System aber ordentlich und scheint auch noch gepflegt zu werden (Quelle: libhybris, letzte Aktualisierung August 2020)


    Volla bekundet ativ seine Unterstützung alternativer Betriebssysteme (insbes. UBTouch und des SFOS-Community-Ports).

    Schon jetzt, kurz nach Auslieferung der ersten Geräte, haben Anwender auf dem Volla-Telegram-Channel berichtet, dass SFOS auf diesen Geräten besser laufen soll, als auf einem XA2, das sie vorher verwendet haben.

    Ich selber kann dazu keine Erfahrungswerte beitragen, da ich das Volla zwar inzwischen als mein Haupt-Phone verwende, ich bislang jedoch ausschließlich UBTouch auf diesem Gerät verwende.

    Volker S : Über die Vorteile und meine Abwägung habe ich mich in diesem Beitrag mal ausgelassen: Open Source Plauderecke


    Was Online-meetings mit Cam-Unterstützung angeht: Läuft bei mir mit Jitsi unter UBTouch einwandfrei. Matrix.org wäre auch eine gute Alternative.

    Was die Steuerung von Cams angeht: Es gibt genügend Smart-Home-Komponenten (bestimmt auch Kameras) die offene/ standardisierte Protokolle unterstützen und sich über offene, WEB-basierte Smarthomesteuerungen wie openHAB2 oder FHEM steuern lassen. Die lassen sich dann auch Hersteller- und Gewerkeübergreifend über den Browser steuern.

    Du nutzt doch auch matrix.org?!?

    Das kann man doch auch recht gut im Browser nutzen (unter SFOS sollte es zumindest mit Flatpack/Angelfish möglich sein)


    Lässt sich die matrix-xmpp-Bridge nicht etwas machen um Conversations zu ersetzen?


    Zu Deiner Frage: Offiziell unterstützte Betriebssysteme für das Volla sind derzeit UBTouch und Volla OS. Sailfish ist lediglich Community Port.

    Im wesentlichen bestätigt sich mein Eindruck, den ich in den ersten Tagen gesammelt habe.


    Im Gesamtvergleich zu UBTouch hat SFOS für mich die Nase noch ganz leicht vorne.

    Aber insgesamt tuen sich die beiden Systeme, was die Möglichkeit der Nutzung mit nativen Apps angeht, nicht wirklich viel.

    Beide Systeme sind für mich gut und brauchbar. Insgesamt vllt. mit leichtem Vorsprung von SFOS



    Im letzten Monat habe ich trotzdem fast ausschließlich das Volla mit UBTouch verwendet:

    - weil die Akku-Lebensdauer bei aktiviertem 4G um Welten besser ist, als auf dem X10Plus mit Sailfish

    - der WEB-Browser im Vergleich zum Sailfish-Browser wirklich der Hammer ist

    (das sind gleichzeitig meine beiden großen Leidenspunkte unter SFOS)


    Gleichzeitig würde ich mir von UBTouch echtes Multitasking, wie bei Sailfish, wünschen.

    Ich würde über die entsprechende App z.B. gerne WEB-Radio hören, während ich im Browser surfe, mit einer anderen App unterwegs bin oder das Handy inaktiv ist.

    Unter UBTouch habe ich das bislang nicht hingekriegt- unter Sailfish war das nie ein Thema ...


    Zu anbox werde ich euch nichts berichten können.

    Ich habe schon unter SFOS seit Jahren keine Android-Apps verwendet.

    Ich setze lieber auf native und auf WEB-Apps.

    Das wird sich unter UBTouch nicht ändern.

    Die Unterstützung nativer Apps ist in den Bereichen, die ich brauche, ähnlich wie unter SFOS und über den moderneren Browser lassen sich auch WEB-Apps ausführen.

    sry.

    Vergaß zu erwähnen, dass der Upload in die Galerie erfolgte. Habs's im Ursprungsbeitrag klargestellt.


    Am einfachsten sind die 4 Bilder wahrscheinlich über mein Profil über Bilder zu erreichen.

    Vergleichs Fotos XX, XA2, Volla wären hoch interessant.

    Hab gerade ein paar Bilder zum Vergleich [edit] in die Galerie[/edit] hochgeladen. Ist zwar Sailfish auf XPeria 10Plus vs. Volla mit UBTouch, aber vllt. hilfts weiter. ;)

    Das Volla kannst Du später auch ganz einfach mit ubports-installer mit sfos flashen...;)

    Ich weiss noch nicht, ob ich das will.

    UT macht auf mich einen recht brauchbaren brauchbaren Eindruck und SFOS-Geräte habe ich nun wirklich genug. ;)


    Vom Browser und vom Kalender bin ich im Vergleich zu den SFOS-Gegenstücken wirklich begeistert.

    Der Mail-Client (ich verwende Dekko2) macht ebenfalls einen brauchbaren Eindruck.

    Der Betrieb scheint auch nicht so am Akku zu saugen, wie bei SFOS auf meinem X10Plus.


    Viele lieb gewonnene SFOS-Apps (z.B. PureMaps, Kodimote und Fahrplan) gibt's ebenfalls für UT.


    Bei Kontakten und der Phone-App komme ich mit den SFOS-Anwendungen besser klar.


    Ich denke, ich bleibe auf dem Volla erstmal bei UT.

    Volla hat eine Dual-Boot-Möglichkeit für ein zweites OS von SD-Karte angekündigt. Wenn die da ist, werde ich SFOS auf diese Weise testen, wenn die Möglichkeit da ist.

    Danke! Hab mir teleports gerade mal runtergeladen. Sieht auf den ersten Blick gut aus ;)


    fluffy chat probiere ich die Tage mal. Hab zwar eine (verwaiste) Registrierung bei matrix/riot, diese aber seit Eweigkeiten nicht mehr genutzt. Ist vielleicht eine Gelegenheit, da mal wieder aktiv zu werden ...

    Bin ganz überrascht ^^


    Gestern brachte Volla das Update, dass der Versand jetzt beginnt: https://www.kickstarter.com/pr…ity-in-mind/posts/2996062


    Hab schon ganz gespannt in meine Mail geschaut und auf eine Versandbenachrichtigung gehofft.

    Die kam nicht! Stattdessen schellte DHL und das Phone mit vorinstalliertem UBTouch ist hier ;)


    Und damit kommt als UBTouch-Entwöhnter auch gleich meine erste Frage:

    Viele hübsche SFOS-Apps, z.B. PureMaps oder Kodimote gibt's ja auch für UT.

    Aber kennt jemand einen guten Telegram-Client und einen guten SIP-Client für UT?

    Das Schönste ist: Volla ist nach dieser Ankündigung auch komplett im Zeitplan!


    Die Backer der Kickstarter-Kampagne erhalten danach im Oktober ihre Geräte. Alle anderen ab November.

    Ich darf also in den nächsten Wochen Post erwarten ;)