Weitere Verzögerungen bei der Tablet-Auslieferung...

  • ...oder besser: Bei der Fertigung, also noch ein wenig früher...! :-(


    In einer Info-Mail gibt das JollaHQ Probleme mit dem Display als Grund für weitere Verzögerungen an.


    Für mich klingt das so, als würde es noch deutlich länger dauern. Weil: Wenn noch nicht mal die endgültige Hardware-Ausstattung steht, kann man sicher nicht davon ausgehen, das wir nächsten Monat ein fertiges Gerät in den Händen halten. Das hört sich noch schlimmer an, als vor 2 Jahren beim Jolla-phone.


    Schade, so langsam verliere ich (nach 2 Jahren) die Lust aufs Warten, warten, warten. Man kann nur hoffen, dass Jolla bald einen leistungsfähigen und professionellen Hardware-Partner findet. Allein werden es die handvoll Sailors nicht mehr lange schaffen. ich frage mich, wie die bloß fast ohne Einnahmen (...der Shop ist schon seit langem weitgehend "out of stock") ihre Gehälter bezahlen....


    Gruß,
    Shy-Ben Klyster

  • Die Verzögerungen sind noch nicht einmal das, was mich an Jolla nervt. Es ist die Kommunikation von Jolla mit ihren Kunden, die mich langsam wirklich sauer werden lässt. Informationen tröpfeln nur, es wird kaum auf (Nach-)Fragen eingegangen und mit vagen Andeutungen ist der Community auch nicht geholfen.


    Nee, eine offene und klare Kommunikation ist das nicht. Bei allem Verständniss und bei aller Sympathie für diese kleine Firma - damit vergrätzen sie mittelfristig ihre Gemeinde.

  • Ich erinnere mich noch an Nokia Zeiten, da war die Kommunikation schlecht. Ich kann die Aufregung nicht ganz nachvollziehen. Jolla hält alle Baker auf dem Laufenden, die Terminverschiebung wurde angekündigt. Was erwartest du denn für zusätzliche Informationen, wenn's ein anderes Display gibt?
    Bitte nicht falsch verstehen, ich hätte das Tablet auch gerne schon in der Hand, ich fühle mich aber ausreichend informiert.

  • Diese vergleiche sind ABSOLUT SINNLOS (!!!), da gerade Jolla die Offenheit gegenüber der Nutzer propagiert.


    Dieses Problem könnten sie aber eigentlich ganz einfach angehen, indem sie einen Blogartikel veröffentlichen der jeden Tag aktualisiert wird. Somit würden die Wartenden immer auf dem neusten Stand gehalten und hätten auch gleichzeitig viel mehr Verständnis für die jetztige Situation.

  • Ich sehe das jetzt auch nicht soooo eng.
    Würde mich natürlich auch freuen das Tablet endlich in der Hand haben und mein EiPätt einstampfen zu können.
    Lieber warte ich aber einen Monat mehr auf ein, dann hoffentlich, ordentliches Produkt als eine unfertige Banane in der Hand zu haben.


    Immerhin kann man Softwarefehler schneller mal ausmerzen als kaputte/ designschwache Hardware. :)
    Doof isses schon aber ich bin geduldig.

    IT Security Engineer | Security Officer
    Fachinformatiker / Systemintegrator | GNU / Linux Admin


    Die Sprache der Menschen ist einzigartig aber nicht eindeutig.
    Das Verständnis des Gesagten hängt vom Wohlwollen des Gegenüber ab.

  • Es gibt seit neustem (heute morgen) Antworten zum Thema Tablet https://jolla.zendesk.com/hc/en-us/articles/206159968 sie haben dich erhört @Erdrandbewohner ;)


    Mh, ich hab ja nicht vorbestellt (konnte mich nach nem Blick auf mein Konto noch zurück halten ;) ), aber reizen würde es mich schon.

  • Diese vergleiche sind ABSOLUT SINNLOS (!!!), da gerade Jolla die Offenheit gegenüber der Nutzer propagiert.


    Dieses Problem könnten sie aber eigentlich ganz einfach angehen, indem sie einen Blogartikel veröffentlichen der jeden Tag aktualisiert wird. Somit würden die Wartenden immer auf dem neusten Stand gehalten und hätten auch gleichzeitig viel mehr Verständnis für die jetztige Situation.

    Der Vergleich ist nicht sinnlos, da er zeigt, wie Firmen mit ihren Nutzern umgehen und ob sie nur als Cash-Cow angesehen werden oder ihnen zugehört wird. Und da ist Jolla im Vergleich weit vorne imho (TJC, Community-Meetings im IRC, Blog, Care-Service, ...)!


    Blogeinträge erfordern auch immer jemanden, der sie aktuell hält, also Manpower, die Jolla nun nicht gerade im Übermaß hat. Ich denke viele unterschätzen einfach, wie viel Arbeit hinter dem Ganzen steckt. Nächste Woche ist MWC in Shanghai, der muss auch vorbereitet werden, nur mal als Beispiel!


    P.S.: FAQ für Jolla-Tablet ist online, s. Post über mir! ;)
    P.P.S.: Achja, im Blog gibt's auch Neuigkeiten übers Tablet: https://blog.jolla.com/a-look-at-jolla-tablet-backers/

  • @Cermit Ja es ist schon klar, dass Jolla dahingehend besser ist als andere. Aber wir haben unser Geld nun schon vor mehr als einem halbem Jahr bezahlt, da möchte ich auch wissen was damit passiert. Ganz ehrlich, ich habe kein Problem, dass sich das Tablet jetzt wahrscheinlich schon zum zweiten Mal verschiebt, es passieren einfach immer Dinge, die man nicht einplanen kann, irgendwas macht immer Probleme. Das war ja auch nicht mein Kritikpunkt: Ich finde aber sie sollten viel offener sein, als sie es jetzt schon sind. So schrieben sie auch schon im ersten Artikel auf dem Blog, dass Transparenz eines der Schlüsselwerte von Jolla sei. Weiter versprachen sie offen zu sein und auch mal hinter die Kulissen zu gehen. Wenn man aber auch nach mehr als einem Monat immer noch ausweichend auf Fragen antwortet ist das einfach nicht transparent, womit man auch die gegebenen Versprechen nicht einlöst.

  • @David, sehe ich genau so. Es reicht ja schon jede Woche ein mal zu Schreiben, nach weiterer Bemühungen konnte unser Display Hersteller keine Lösung finden... dann wir haben dies und jenes ausprobiert bzw. versucht zu klären .... oder wir schauten uns um andere Display Hersteller um ... was auch immer, nur wenigstens etwas im Blog schreiben.
    Die haben gerade sehr viel Stress, denn die wollen auf der MWC15 natürlich von ihrer besten Seite zeigen, die Software MUSS sehr gut sein, damit Lizenzen Verkauft werden, kann ich Absolut verstehen... auch kann ich verstehen, dass Jolla einfach keine Hardware Hersteller ist geschweige dafür geeignet sei, auch wenn ich mit meinem Smartphone zufrieden bin. Daher ist es auch gut, dass sie sich spalten und sich nur auf die Software Entwicklung einstellen, vielleicht kommen die so endlich mal zu Potte und integrieren endlich mal die Features die die Community schon ewig warten.

  • Ich für meinen Teil...


    ...habe natürlich sehr wohl Verständnis für all die Umstände, die es Jolla als Minifirma so schwer machen.


    Es ist nur so, dass ich bereits vor ganzen zwei Jahren um diese Zeit genauso gewartet habe. Das Jollaphone war schon damals nicht wirklich ein (hardwaremäßig) konkurrenzfähiges Smartphone, inzwischen liegt es technisch um Generationen hinter den Geräten anderer Hersteller. Trotzdem habe ich aus Idealismus insgesamt 6 davon gekauft.


    Und seit dem wird vom Jolla-Kunden immer nur Geduld für die gute Sache gefordert. Das Unternehmen selbst hat sich (zumindest nach aussen sichtbar) nicht weiter entwickelt.


    Gewartet auf das Jollaphone, gewartet auf Other-Half-Innovationen, gewartet auf das Zubehör, gewartet auf die Bezahlfunktion im Store, gewartet auf taugliche Apps, gewartet, gewartet, gewartet... und dennoch bereit gewesen, für das Tablet (ich habe mir 3 davon vorbestellt) im Voraus zu zahlen. Dabei hat es Jolla bis heute nicht mal geschafft, Ersatzakkus in ausreichender Zahl anzubieten.


    Ich denke, damit haben wir als Kunden sehr, sehr viel geleistet. Irgendwann ist dann auch mal Jolla dran in Sachen Gegenleistung.


    Neben der völlig überholten Hardware ist auch die Software (zumindest beim Thema Apps) bis heute nicht wirklich marktfähig. Bleibt also nur noch der Idealismus im Blick auf das offene System.


    Meine Geduld ist jedenfalls aufgebraucht. Mit dem Fairphone2 oder dem YotaPhone2 gibt es auch Alternativen, die in meinen Augen ebenfalls unterstützungswert sind.

  • gleich 6 davon ? :D oft Stress mit deiner Freundin? ^^
    Man muss wirklich viel Geduld auf sich bringen bezüglich den Apps... zum Glück! gibt es Android Alternativen. Auch wenn es bei mir nicht mehr so viele sind. Man freut sich auf jedem Sailfish Port. Aber ich kann es noch mal betonen, ich konnte mich nicht mehr ans Android OS befreunden als mein Jolla Smartphone zur Reparatur war... zwei Wochen waren hart :D
    Ich hoffe nur wirklich, dass nach der Spaltung endlich mal schneller an den features gearbeitet werden auf die der die Community ständig danach schreien.

  • Tja,


    ...und nochmal zwei Monate Verzögerung! :-( Laut Info vom JollaHQ wird der Versand an Endkunden vermutlich im September stattfinden. Falls sie nicht wieder noch ein Hardwareteil austauschen... :-(


    Ich bin sicher, was wir dann in den Händen halten, wird ein auf Softwareseite völlig unfertiges Gerät sein (so wie beim Phone auch), es werden Standardapps fehlen (Office) und wir werden wieder bis Mitte 2016 warten, bis die schlimmsten Fehler in SailfishOS 2.0 behoben sein werden. Ich habe dazu nach 2 Jahren echt keine Lust mehr.


    Bezahlt im November und Auslieferung frühestens September. Das sind schon 10 Monate. Für mich völlig unakzeptabel.


    Defintiv meine letzten Jolla-Geräte. Zudem werden meine "Early"-Tablets gleich ins Ebay wandern, weil ich meiner Frau inzwischen ein neues iPad gekauft habe. Eigentlich war das Jolla Tablet Ende Mai als Geburtstagsgeschenk eingeplant...! :-(

  • Ich verstehe dich, Shy Ben Klyster.
    Nach deinen Erlebnissen wäre meine Geduld auch überstrapaziert. :/


    Ich warte auch noch geduldig aber so langsam werde ich ebenso unruhig.
    Auf mein Minnowboard Max musste ich auch monatelang warten und war schon drauf und dran es wieder abzubestellen.
    Das lag aber eher daran, dass es für das Minnowboard in der ganzen Zeit nur eine oder 2 Statusmeldungen gab.
    Habe dann aber durchgezogen und es nicht bereut.
    Als es dann endlich kam war ich um so glücklicher.


    Ich denke auch nicht, dass der Zustand des Gerätes oder der Software bei Erscheinen so katastrophal sein wird.
    Wenn doch, dann wäre das auch für mich ein gravierender Einschnitt und würde mein Wohlwollen Jolla gegenüber wohl stark strapazieren.
    Auch ist die Hardware wohl dann noch nicht als veraltet zu betrachten, da diese -im Gegensatz zum Jolla Phone- ja nicht untere Mittelklasse ist.


    Noch habe ich ein anderes Tablet und übe mich in Geduld.
    Viel mehr Verzögerung sollte es aber nicht geben. nono

    IT Security Engineer | Security Officer
    Fachinformatiker / Systemintegrator | GNU / Linux Admin


    Die Sprache der Menschen ist einzigartig aber nicht eindeutig.
    Das Verständnis des Gesagten hängt vom Wohlwollen des Gegenüber ab.

  • ehrlicher ist von jolla, wenn die sagen: display-Qualität passt nicht oder Software muss noch optimiert werden....
    ...


    ....als wenn man später Ärger hat, mit dem Gerät, wie bereits bei Apfel geschehen in der Vergangenheit, siehe Wifi-Problematik, GPU-Probleme,
    Komplett-Abstürze, Lüfter-Ärger, Empfangsprobleme(iphone) usw.



    da lieber gerade raus und später aus liefern. Das geht in Ordnung.




    ps. zumindest schaut es mal gut aus, das jolla-tablet ( werde es mir wohl anschaffen? )





    wieviel soll denn der Kleinere in Euro kosten, für die Nicht-Vorbesteller-Batterie?