MicroG als alternative zu Gapps

  • Hi Leute,


    ich bin auch mal wieder da.


    Was haltet ihr von MicroG, taugt das was? Für was braucht das drotzdem zugriff auf gogel-Server'?

    Finde es Cool bald wieder sämtliche Apps die den Gogel-sevice brauchen nutzen zu können.


    Gruß

    Spezi

  • Ich habe das auf meinem X nicht drauf, hatte aber mal LOS mit MicroG auf dem Nexus5 probiert. Auch mit MicroG funktionieren nicht alle Android Apps die G-Services benötigen. Ich frage mich persönlich immer warum das so viele App Entwickler einbauen und sich damit abhängig machen.

    Es ist eben immer wieder die leidige Tatsache. Keine Nutzer, keine Apps! Keine Apps keine Nutzer!

    Jolla macht sich mit dem Android Support einen ziemlich schlanken Fuß. Das kann langfristig aber nicht die Lösung sein. Alleine schon, wenn Google mit Fuchsia Android ersetzen sollte, dann muss Jolla sich was überlegen wie es weiter geht.

  • microG ist keine Alternative zum Play Store.


    - Es ist nicht vollständig und bildet nicht alle dutzende API-Calls zu den G-Services ab. Es kommen ständig neue hinzu, oder werden periodisch von Google in den bereits vorhandenen Moduln umverteilt. microG ist keine Garantie, dass jede App auch läuft. Man braucht zudem einen "Fakestore" (grässliches Wort das alleine schon abschrecken sollte), dessen Quellen man nicht kennt und dessen Echtheit nicht geprüft werden kann.


    - Es benötigt weiterhin Googleserver und fragt diese, wenn auch weniger, an um zu funktionieren. microG versucht dabei die Google-ID zu anonymisieren, aber wie das so mit Big Data ist, wissen sie spätestens nach dem 10. Aufruf, wer dahinter steckt. Das ist ein Placebo.


    - Der größte Kritikpunkt ist das Signature spoofing. Damit wird die "Echtheitsprüfung" von Apps ausgeschaltet und somit kann nicht mehr geprüft werden, ob in der App X wirklich drin ist, was draufsteht.


    LineAgeOS z.B. lehnt das wegen Sicherheitsbedenken ab. Deswegen gibt es das Parallelprojekt (Fork) Lineage for microG. Andere Custom Roms lassen es zu.


    https://github.com/microg/andr…e/wiki/Signature-Spoofing


    Aus meiner Sicht ein völliger Irrweg. Damit unterläuft man alle Sicherheitsbemühungen von SFOS. Die neue Option in den Androidsettings von 3.1. halte ich für einen Fehler. Da wird dem Druck der Straße nachgegeben. In einem Kommentar auf TJC stand mal : "It's a shame install Sailfisch and running Android".