SailfishOS 3

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wer meine Beiträge bisher gelesen hat, weiß, dass ich eigentlich immer relativ pro Jolla argumentiert habe. Allerdings muss ich jetzt sagen, dass ich vom Upgrade auf 3.0 eher enttäuscht bin. Es wurde (mal wieder) (imho zuviel) an der UI gebastelt. Ja es sieht hübsch aus, aber imho war das vorher auch schon so.

    Die Veränderung des Top Menus (man kann jetzt jede App schließen, wenn man in den Ecken von oben nach unten swiped, wenn man mittig swiped, kommt das Top Menu) ist imho wieder eine Verschlimmbesserung des UI. Ich frage mich, was an der vorherigen Lösung so schlecht war.

    Die Veränderungen findet man hier nochmal in aller Ausführlichkeit:
    together.jolla.com/question/19…ase-notes-300-lemmenjoki/

    Der Browser (für mich und viele die wichtigste Anwendung) hat keine wirklichen Verbesserungen bekommen, Alien Dalvik wurde nicht verändert, Mail konnte ich auch keine nennenswerten Veränderungen feststellen.

    Ja, es ist alle schneller und hübscher geworden, sie hätten das Update (ist für mich kein Upgrade) dann eher 2.4 nennen sollen, so komme ich mir ein bisschen veralbert vor (um nicht ver-apple-t) zu schreiben.

    Ein momentan enttäuschter Cermit :(
  • Im JollaBlog wird geschrieben, Anfang Dezember soll 3.0.1 kommen.
    Ob da dann die angedrohten Verbesserungen für Dalvik, Mail und Kalender kommen?
    Die Änderungen an der GUI, ob optisch oder funktional, find ich jetzt auch nicht so schlimm oder berauschend...
    Ja, es scheint einiges besser zu flutschen.
    Schaumerma was der Dezember so alles bringt.
    Vor allem welche Geräte bald wirklich unterstützt werden.
  • Cermit schrieb:

    Ein momentan enttäuschter Cermit :(
    Vll sind sie auch einfach auch nicht fertig geworden und rollen jetzt den ersten Teil aus um im Zeitplan zu bleiben. Wie Mja schon erwähnte, kommt im Dez das nächste Update. Vll ergeben 3.0.0 und 3.0.1 zusammen erst Sailfish 3.

    Übrigens, wenn der Browser nicht auf eine aktuelle Version gehoben wird, würde mich das auch ziemlich enttäuschen.
  • sailfishmods schrieb:

    "Angeblich" Fehlt Jolla die Möglichkeit die 1 Jahres Lizenz zu bearbeiten. Aber schauen wir mal :) Aliendalvik wird auf dem Xpera X nicht soweit hoch Aktualisiert wie bei den XA2 Modellen. Grund ist der Android 6 Unterbau sowie Kernel Version.
    Die Aktualiserung auf Android 6 fände ich schon mal ein Fortschritt.

    Und zu den "fehlenden" Features ist wohl die Aussage seitens Jolla, dass sie die Features für die Entwicklung von Saifish 3 angekündigt haben und nicht, dass diese schon in der Version 3.0.0.5 enthalten sind.
  • makeixo schrieb:

    Cermit schrieb:

    Ein momentan enttäuschter Cermit :(
    Vll sind sie auch einfach auch nicht fertig geworden und rollen jetzt den ersten Teil aus um im Zeitplan zu bleiben. Wie Mja schon erwähnte, kommt im Dez das nächste Update. Vll ergeben 3.0.0 und 3.0.1 zusammen erst Sailfish 3.
    Übrigens, wenn der Browser nicht auf eine aktuelle Version gehoben wird, würde mich das auch ziemlich enttäuschen.
    Aber wirklich - ist echt darauf zu hoffen das spätestens mit SFOS 3.0.1 angekündigte Weiterentwicklungen enthalten sind.
    Im JollaBlog gibt es inzwischen mehrere sehr kritische Beiträge über das "abgelieferte" Update auf die 3er...
  • Ah. Sieht geil aus. Und das ist das wichtigste! :D


    Ich will mal meine 2 ct loswerden: offenbar wurde für 3.0 viel unter der Haube gewerkelt. Ich lese was von security features, MDM (für Unternehmen unverzichtbar), VPN (dito), Sprachintegration. Ich denke, das ist den "strategischen Partnerschaften" geschuldet und ich sehe das durchaus positiv. Das sind erst mal Basics, nichts womit man sich mit Ruhm bekleckern kann, ein Fundament sieht nicht geil aus (obwohl, in diesem Falle tut es das sogar), aber es ist unverzichtbar, wenn man etwas solides bauen möchte. Und Jolla ist jetzt an einem Scheideweg. Früher oder später muss Jolla sich entscheiden, wie professionell man werden möchte und welche Chancen als drittes SmartphoneOS (SmOS) man auf der Welt hat - nachdem sogar Microsoft das Handtuch geschmissen hat. Es bleibt Jolla fast nichts anderes übrig, sich als "No-US-OS" zu positionieren und genau das wollen z.B. die BRICS auch haben. Aber die trauen sich untereinander doch auch nicht weiter, als ein alter Mann pullert! Die werden sich nur auf etwas einigen, dem sie alle Vertrauen können, also von dem jeder einzele überzeugt ist, das ihm der andere und besonders die Amis nicht in die Karten (Smartphones) gucken kann. Ein besseres Audit kann man sich für ein System doch gar nicht wünschen!
    Und wenn der alte Code das nicht hergegeben hat, dann muss er weg und neu gemacht werden. Das ist Arbeit. Im zweifelsfall könnte man das ganze OS neu stricken, ohne das ein User eine Veränderung sieht.Ich denke das ist der Grund für die 3.0 und nicht das bisschen blingbling. Das blingbling ist für die User. Sicherheit, Basics, das verkauft sich schlecht, auch einer relativ treuen Community; die aber trotzdem auf die neuen AlienDalvik, Browser und Android6 wartet. Ich bin mir sicher: kommt!


    Next Point: Money! Zweifelt noch jemand an der Erhabenheit, Großartigkeit und Überlegeneheit des Kapitalismus? Also, ich auf jeden Fall, zumal meine Fantasie mehr Wirtschafssysteme als Kapitalismus und Planwirtschaft zulässt. Das ändert aber nichts daran, das Jolla Geld verdienen muss. Und die Entwickler, die für den JollaStore Programme schreiben sollen müssen Geld verdienen! Pizza und Kaffee fallen nicht vom Himmel! Keiner hat Bock auf Dauer für lau zu arbeiten und liebe Leute: ich finde man merkt es dem Store an. Vieles stammt (gefühlt) aus den Gründungstagen als die Community noch jung, hoffnungsvoll und unverbraucht war. Inzwischen ist das Tablett gefloppt, ein Haufen Leute enttäuscht, die anderen ausgepowert, den Dritten geht alles viel zu langsam (und mein Refund! Wo bleibt mein Refund?!). Ein Schiffahrtsvergleich? Gern: es braucht frischen Wind. ;) Und ich bin (auch schon eine ganze Weile) gespannt auf das was uns aus Indien, Russland und China erwarten wird. Wenn dortige Firmen aufspringen, werden sie Apps haben wollen und so es sie nicht gibt, bestenfalls schreiben (lassen). Und sie werden ihren Elan verdoppeln, wenn sie wissen, das sie das Zeug nachher auch noch verkaufen können, denn dann wird Geld ausgeben zur Investition und damit kann man dann sogar zur Bank gehen.
    Also Jolla: her mit einer anständigen Zahlschnittstelle! KK, paypal, paydirekt, Gutscheinkarten. Die besonders! Die jetzige charity-Möglichkeit (bezahlen ist anders) ist einfach zu flattrhaft! (Schenkelklopfer!) (Ich habe gerade noch mal in den Store geguckt: flattr ist wieder raus? Jetzt versauen die mir noch meinen Wortwitz!)

    Noch was musste ich letztens lernen: ich habe mir das SDK geladen und hab mir mal das Programmieren angeguckt und ich war beeindruckt: das SDK ist echt fett! Ich bin kein Programmierer (meine letzten Programmiererfahrungen liegen ein paar Jahre zurück) und kann die Qualität nicht beurteilen, aber allein der Umfang zeigt mir, wie viel Programmierarbeit schon im Hintergrund passieren muss, damit ein OS funktioniert. Code, den der "gemeine Nutzer" nicht ein mal als Programm zu Gesicht bekommt, der aber ebenso unverzichtbar für das Ökosystem ist und der natürlich auch geschrieben werden muss. Und salopp: "geschrieben werden muss": er muss erst mal erfunden werden, schließlich diktiert man Code nicht der Sekretärin wie einen Geschäftsbrief.
    Und ein gutes SDK ist die zweite Bedingung um Entwickler für sich zu gewinnen.

    Geduld. Rom ist auch nicht an einem ... man, heut hab ich offenbar ein Spruchband verschluckt. Ich rede mir das vielleicht gerade etwas schön, aber es ist für Jolla die einzige Chance zu einem ernsthaften OS zu kommen. Sonst wird noch ein paar Jahre gefrickelt und dann scheitert es an irgendwelchen Befindlichkeiten, Geld und/oder anderem, dümpelt noch was vor sich hin, wird open-sourced (was noch nicht os ist) und geforkt und verstaubt dann auf github (owned by Microsoft). Ich habe Jolla schon den WebOS-Weg gehen sehen. Ich bin da Leidgeprüft: ich habe mir im Sommer 2011 ein PalmPre mit WebOS gekauft*. SailfishOS wäre also nicht das erste Smartphone, das mir "in den Händen stirbt", obwohl ein gutes OS darauf werkelt.

    Eine Frage habe ich doch noch am Ende: wie viele Mitarbeiter hat Jolla inzwischen?

    GO, Jolla, GO!

    Jetzt noch ein Disclaimer: dieser Post kann Spuren von Ironie und Nüssen enthalten, Sie werden angehalten selbst auf ihre Empfindlichkeiten zu achten und entsprechende Detektoren aktiviert halten. Trotz ironischer Ausdrucksweise enthält dieser Post durchaus ernstgemeinte Punkte. Differnzieren stärkt Medienkompetenz. Danke.

    *Hintergrund: de.wikipedia.org/wiki/WebOS#Entwicklung - letzter Satz unter "Entwicklung"
    Die Kraft des argumentativen wird meist erheblich überschätzt.
  • danke, du bringst es auf dem Punkt.
    Glaube Jolla müsste zur Zeit ca 80 Mitarbeiter haben. Ich schau mal ob ich da mehr infos finde :)

    Das Thema mit Bezahlapps wird schon seit Jahren diskutiert. Jolla sieht immer noch nicht ein, dass anzubieten bzw. so ein Service aufzubauen. Zum teil ist das klar, weil ihr Geld begrenzt ist und sie eher auf b2b Partner aus sind. Sprich Programme individuell für die Firmen zu entwickeln, wie z. B. Russie.

    Sebastian Wolf jedoch hat selbst eine Art Bezahlmethode für Apps Entwickelt. Das müsste der eine oder andere Piepmatz Nutzer schon bemerkt haben. Hoffen wir mal, dass Sebastian damit Jolla überzeugen kann. Fakt ist, wie kamikatze es schon geschrieben hat, dass Hobby Devs weniger Lust haben für Lau Apps zu Programmieren, klar, es nimmt sehr viel Zeit die nicht bezahlt wird. Man merkt wie ruhig es geworden ist im Jolla Store. Gut mag auch sein, dass nicht alle Codes erlaubt sind, weil vieles auf Openrepos veröffentlicht wird.
  • Musste mich mal wieder einloggen um den Beitrag von Kamikatze positiv zu bewerten und wenn ich schonmal offiziell hier bin, auch noch meinen Senf dazu:

    Ich bin recht pragmatisch (hätte sonst womöglich auch ein anderes Handy) und sehe auch, dass das Update für manch einen durch die vollmundigen Ankündigungen enttäuschend ausfallen mag.

    Ich selbst bin aber begeistert.
    Weniger über die neuen Funktionen (auch wenn ich schon viele Jahre lang ein helles Design und ein "Schnellmenü" auf meiner Wunschliste hatte (naja, Menü hatte ich als Patch)), so sehe ich auch, dass ich ein Gerät aus dem Jahr 2013 habe, das nicht nur mit Security-Patches sondern auch mit Funktionsupdates versorgt wird.

    Natürlich ist noch Luft nach oben. - Viele Wünsche, Verbesserungsvorschläge und Anregungen stehen noch auf meiner Liste.
    Aber: Ich habe mich bewusst und im vollen Umfang meiner geistigen Kräfte für Sailfish entschieden und wusste auch schon damals, dass kein Milliarden-Unternehmen im Hintergrund steht und daher die Entwicklung einschlafen kann. - Jahre später sind die in Finnland noch immer aktiv. - Hätte ich nicht gedacht und daher mein tiefster Dank.

    Auch Jahre nach meinem Erstkontakt mit Sailfish bin ich von dem System total begeistert und möchte nichts anderes mehr haben.
    Leider hat sich vor einigen Monaten mein erstes Jolla von mir verabschiedet und ich war kurze Zeit auf ein Android angewiesen (anm. grauenhaftes Bedienkonzept). Dank einem Forenbenutzer habe ich aber wieder Ersatz. - Nochmals vielen Dank dafür.

    An der Stelle möchte ich noch erwähnen, dass ich durch mein defektes Jolla noch Ersatzteile bieten kann.
    Hatte einen (Flash-)Speicherschaden. - Daher verfügbar:
    Display, Front-Kamera, SIM/SD-Modul, Lautsprecher, Mikrofon, Vibrator, schwarze TOH und im Notfall (wenn es wirklich sein muss) das Case (hat leider an den Kanten sehr gelitten).
    Der Grund warum ich die Teile in diesem Beitrag zur Verfügung stelle:
    Mein Wunsch ist, dass die Teile (bevorzugt) an aktive Mitglieder gehen. Daher auch Bedingungen: Mindestens 2 Beiträge (zum Stand des Beitrags) und ein nachgewiesenes Bedürfnis (Foto vom defekten Bauteil oder CSD-Screenshot).
    // Bodenseepirat
  • @Kamikatze: Danke erstmal für den tollen Beitrag.

    Kamikatze schrieb:

    die aber trotzdem auf die neuen AlienDalvik, Browser und Android6 wartet. Ich bin mir sicher: kommt!
    Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher, ob das X ein Update auf Android6 bekommt. Es gibt dazu glaube ich keine Aussage. Es wird nur gesagt, dass das XA2 Oreo bekommt. Gut möglich, dass das X bei 4.4 bleibt.

    Falls Jolla aber das X fallen lassen sollte, kann ich das dann vielleicht für UT benutzen. Die basteln wohl gerade dafür ein Port :D