Neu hier!

  • Hallo, ich bin neu hier!


    Und ich bin hier, wiel ich mir, nachdem ich mein Jolla nun schon 5 Jahre lang besitze, gedacht hab', dass ich mir die App-Entwicklung auf Jolla doch mal ansehen sollte. Python programmieren kenn ich ja immerhin schon mal (aber von C++ lass ich wohl eher die Finger). Und warum? Weil ich gern eine App hätte, die mir beim Elektroautofahren hilft Ladestationen zu finden.


    Bisher lief das so, dass ich das Android-Tablet im Handschuhfach hatte - dann muss man Tethering einschalten, Tablet aufdrehen, App starten und dann kann man schauen, wo's lang geht. Mühsam irgendwie - aber habe ich bisher in Kauf genommen, weil so oft fahre ich nicht ins Blaue.


    Aber eigentlich wär' das ganze vielleicht eh nicht so schwierig - eine Api gibt's hier https://www.goingelectric.de/stromtankstellen/api/ und eine Kartendarstellung brauch ich eh nicht, will nur für meinen Standort eine Liste mit Ladestationen in der Nähe - vielleicht auch noch unter Angabe einer Reiserichtung. Navi hat das Auto eh.


    Hier gibt's sicher ein paar Wissende. Wie komplex ist denn die Appentwicklung mit Jolla? (für jemanden, der für den Lebensunterhalt programmiert, aber noch nie was mit App-Programmierung am Hut hatte.) Was braucht man? Wie kange dauert's, bis man drin ist? Und kann man hier bei Bedarf Hilfe finden?


    Danke,
    Stephan

  • Hier gibt's sicher ein paar Wissende. Wie komplex ist denn die Appentwicklung mit Jolla? (für jemanden, der für den Lebensunterhalt programmiert, aber noch nie was mit App-Programmierung am Hut hatte.)
    Was braucht man? Wie kange dauert's, bis man drin ist? Und kann man hier bei Bedarf Hilfe finden?


    Danke,
    Stephan

    Wie komplex?
    Wenn du mit Python und Linux vertraut bist ist das einzig Neue, was du dir angucken musst, QML. Da gibt es gute Tutorials und wenn du dich in Javascript noch ein wenig einlesen kannst geht es im wesentlichen darum, wie ich die mit Python generierten Daten in QML angezeigt bekomme.


    Was braucht man?
    Eigentlich kannst du per ssh/sftp auf dem Handy direkt entwickeln und testen und das Paket bauen. Ich habe vor einiger Zeit mal einen Blog-Artikel geschrieben, der das Ganze erklärt:
    https://blog.pohlers-web.de/py…fish-erstellen-und-bauen/


    Wie kange dauert's, bis man drin ist?
    Wenn du beruflich schon mit Python programmierst, solltest du dich innerhalb von wenigen Stunden heimisch fühlen und zurecht finden. Deine Projektidee oben sollte, sofern du eine Python-Implementierung für die API hast, in ein paar Stunden erledigt werden können (inkl. Einarbeitung in QML)


    Und kann man hier bei Bedarf Hilfe finden?
    Klar, hab zwar notorisch wenig Zeit, aber wenn du ein konkretes Problem (ggf. mit Quelltext) hast, frag einfach.


    Edith sagt:


    Sehr zu empfehlen ist auch tIDE von openrepos:
    https://openrepos.net/content/eekkelund/tide


    Soweit ich mich recht erinnere, kannst du damit auch das Grundgerüst für ein Pythonprojekt quasi per Template erstellen.