Backup wiederherstellen funktioniert nicht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Backup wiederherstellen funktioniert nicht

    Moin Gemeinde!

    Ich war schon auf opensmartpad mit an Bord und habe gelegentlich hier reingeschaut. Bisher konnte ich meine Probleme meistens alleine lösen, so viele waren es auch nicht. Vom N9 kam ich aufs Jolla und bin soweit zufrieden. Zur Zeit verwende ich Version 2.0.2.51.

    Kürzlich hab ich das Gerät komplett zurückgesetzt, um den Google Playstore loszuwerden. Vorher hab ich natürlich ein Backup meiner Daten erstellt und auf der SD-Karte gespeichert. Leider scheitert jetzt die Wiederherstellung der Daten. Zuerst wurde das Backup auf der SD-Karte nicht gefunden. Ich hab dann ein Backup des neuen Systems erstellt und anschließend gegen die Backupdatei des alten Systems ausgetauscht. Das Datum der Erstellung wird jetzt auch korrekt angezeigt. Tippe ich auf Wiederherstellung startet diese zwar, bricht dann aber mit einer Fehlermeldung ab.

    1. Versuch:
    [UI] Preparing to restore files from /media/sdcard/9016-4EF8/sailfish_backup_2016-10-09T15-03-32Z.tar
    Preparing to restore units: Accounts, Browser, Calendar, Gallery, Media, Messages, Notes, People, Phone from /media/sdcard/9016-4EF8/sailfish_backup_2016-10-09T15-03-32Z.tar
    [UI] Extrahiere Daten von SicherungskopieStart: tar-xvf /media/sdcard/9016-4EF8/sailfish_backup_2016-10-09T15-03-32Z.tar -C /
    Done: tar [FAILED] Exit code: 2
    Standard out was:tmp/vault/vault/tmp/vault/vault/Phone/
    [...viele Dateinamen]
    tmp/vault/vault/Gallery/blobs/Pictures/Gürtelschnallen/XaaMC 6.JPG
    tmp/vault/vault/Gallery/bl
    Standard error was:
    tar: tmp/vault/vault/Accounts/blobs/accounts.dump: Nur 8704 von 10240 Bytes geschrieben
    tar: Fehler beim Beenden, verursacht durch vorhergehende Fehler.

    [ERROR] 3 Process exited with non-zero exit code or status, quitting.

    2. Versuch
    Start wie 1. Versuch
    [...viele Dateinamen]
    tmp/vault/vault/Gallery/blobs/Pictures/Camera/20160817_003.jpg
    tmp/vault/vault/Gallery/blobs/Pictures/Camera/2
    Standard error was:
    tar: tmp/vault/vault/Accounts/blobs/accounts.dump: Nur 2560 von 10240 Bytes geschrieben
    tar: Fehler beim Beenden, verursacht durch vorhergehende Fehler.

    [ERROR] 3 Process exited with non-zero exit code or status, quitting.

    3. Versuch
    Start wie 1. und 2. Versuch
    [...viele Dateinamen]
    tmp/vault/vault/Gallery/blobs/Pictures/Camera/20160630_002.jpg
    tmp/vault/vault/Gallery/blobs/Pictures/Cam
    Standard error was:tar: tmp/vault/vault/Browser/blobs/.mozilla/mozembed/key3.db: Nur 6144 von 10240 Bytes geschrieben
    tar: tmp/vault/vault/Accounts/data/.f8b52b7481393a3e6ade051ecfb549fa.unit.version: Kann write nicht ausführen: Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
    tar: tmp/vault/vault/Accounts/data/.local/share/system/privileged/Keys/storedkeys.ini: Kann write nicht ausführen: Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
    tar: tmp/vault/vault/Accounts/blobs/accounts.dump: Kann write nicht ausführen: Auf dem Gerät ist kein Speicherplatz mehr verfügbar
    tar: Fehler beim Beenden, verursacht durch vorhergehende Fehler.

    [ERROR] 3 Process exited with non-zero exit code or status, quitting.


    Für Lösungsvorschläge wäre ich dankbar.
    Gruß Klaus
  • Hm... unter aller Vorsicht, Du sägst an der Wurzel, und ich selbst hab' sowas noch nie gemacht (steht mir aber wahrscheinlich bevor, da Gerätetausch):
    • Sicherungskopie Deines Archivs erstellen!
    • Guck' mal, ob Du in die .tar-Datei "von außen" reingucken kannst
    • Unter Linux kein Problem, Bordmittel
    • Unter Windows: keine Ahnung, letztlich ist es was .zip-ähnliches, also komprimiert, sollte sich mit irgendwas am Rechner entpacken lassen
    • Ganz vielleicht hilft es, in der .tar die Platzfresser zu eliminieren, also Videos, Musik, vieeele Bilder..?
    • Weiß nicht, ob das Archiv diese Infos noch an anderer Stelle verwaltet, dann gibt's wieder Fehlermeldungen beim Einspielen des Backups (ist aber eh schon egal)
    • Zumindest würde dann der Prozess schneller gehen, weil nicht alles durchgenudelt werden muss
    • Spart Platz auf dem Jolla
    • Videos, Bilder... kannste später auch händisch einspielen


    Schnapsideen Ende

    Das hier "Standard out was:tmp/vault/vault/tmp/vault/vault/Phone/" kommt mir seltsam vor, vielleicht mag noch wer was zum Pfad sagen?
  • Unter Windows kann 7zip mit tar Archiven umgehen.

    Exit Code:2 ist ein Fatal Error und für mich sieht es so aus als sei das Archiv irgendwie fehlerhaft / inkonsistent.

    Was den Speicherplatz angeht, kannst du mal nen df -h machen und das Ergebnis mitteilen?

    Da ein tar Archiv ja auch nichts anderes ist als eine Kopie deiner Dateien mit allen Berechtigungen würde ich mir das Archiv mal so anschauen, in Linux oder Windows.
    Vielleicht stößt du da auf kaputte Dateien.
    Sonst würde ich auch mal testen ein neues Backup zu erstellen und das wieder einzuspielen.
    Geht das problemlos weißt du das deine "alte" Sicherung Fehler hat.

    Was ich auch merkwürdig finde ist dass das Backup erst gar nicht gefunden wurde.
    Das könnte auch heißen das die Speicherkarte defekte Sektoren hat.
    IT Security Engineer
    Fachinformatiker / Systemintegrator | GNU / Linux Admin

    Info Bytesund.biz
    Suchst du? Hier findest du!
    Hier deinen Code pasten ...


    Die Sprache der Menschen ist einzigartig aber nicht eindeutig.
    Das Verständnis des Gesagten hängt vom Wohlwollen des Gegenüber ab.
  • Danke schon mal für die Antworten.
    Ich hab das Archiv eingesehen und einfach mal die 416 Mb Bilder gelöscht. Danach hab ich es nochmal mit der Wiederherstellung versucht und siehe da, es hat geklappt. Da war wohl einfach das Backup zu groß. Kann man für die Zukunft ja als Tip im Hinterkopf behalten, dass man die Bilder/ Videos/ Musik vom Backup ausnimmt und von Hand auslagert. Musik ist eh schon auf der SD-Karte, für die nächste Nullstellung passen auch die Bilder da noch hin.

    Trotzdem verwirrt auch mich der Hinweis vom letzten Versuch: kein Speicher mehr frei. Deshalb hab ich das gewünschte df -h mal im Terminal eingegeben. Hier das Ergebnis:

    [nemo@Sailfish ~]$ df -h
    Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
    rootfs 14G 2,8G 11G 21% /
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /
    devtmpfs 404M 64K 404M 1% /dev
    tmpfs 405M 664K 404M 1% /dev/shm
    tmpfs 405M 19M 387M 5% /run
    tmpfs 405M 0 405M 0% /sys/fs/cgroup
    tmpfs 405M 28K 405M 1% /tmp
    /dev/mmcblk0p18 64M 45M 20M 70% /firmware
    /dev/mmcblk0p19 7,9M 4,1M 3,9M 52% /drm
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /home
    /dev/mmcblk0p25 7,9M 4,2M 3,8M 53% /persist
    /dev/mmcblk0p9 48M 7,8M 40M 17% /var/systemlog
    tmpfs 405M 0 405M 0% /mnt/asec
    tmpfs 405M 0 405M 0% /mnt/obb
    /dev/mmcblk1p1 30G 17G 14G 55% /media/sdcard/9016-4EF8
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/data
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/bin
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/sbin
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/lib
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/usr
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/var
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/etc
    tmpfs 405M 28K 405M 1% /opt/alien/tmp
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/home
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/vendor
    devtmpfs 404M 64K 404M 1% /opt/alien/dev
    tmpfs 405M 664K 404M 1% /opt/alien/dev/shm
    tmpfs 405M 0 405M 0% /opt/alien/sys/fs/cgroup
    tmpfs 405M 19M 387M 5% /opt/alien/run
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/media
    /dev/mmcblk1p1 30G 17G 14G 55% /opt/alien/media/sdcard/9016-4EF8
    /dev/mmcblk0p28 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/system_jolla
    /dev/fuse 14G 2,8G 11G 21% /opt/alien/home/nemo/android_storage
    /dev/fuse 14G 2,8G 11G 21% /home/nemo/android_storage

    Vielleicht könnt Ihr daraus was erkennen...?

    Danke & Gruß Klaus
  • Hey, hierzu: "Kann man für die Zukunft ja als Tip im Hinterkopf behalten, dass man die Bilder/ Videos/ Musik vom Backup ausnimmt und von Hand auslagert."

    Jein. Welche Version von Sailfish OS fährst Du?

    Bei mir hat sich mit dem Update auf 2.0.2.51 Aurajoki die Option, einzelne Element auszuschließen, verabschiedet (bzw. die Entwickler haben die acht Buttons entfernt). D.h. Du sagst: Backup! und es wird scheinbar - ungetestet! - alles mitgenommen, was man vorher einzeln zu-/abschalten konnte. Schade eigentlich <X , denn wenn ich vorübergehend z.B. ein Video mit 2G auf der internen Platte liegen hatte, wollte ich's natürlich ausschließen, große Bildermengen ebenfalls.

    Also Vorsicht beim Update auf 2.0.2.51.

    Ob der von mir im Backup vermisste Kalender dabei ist, kann ich daher leider auch nicht sagen. Vielleicht wissen die Early Adaptors zur aktuellen Version mehr, wird hier diskutiert Fiskarsinjoki
  • Das ist mir noch gar nicht aufgefallen... ?( . Ok, könnte natürlich zu dem Problem beigetragen haben. Kontakte, Notizen - stand alles auf 0 bytes, obwohl ich genau weiß, dass das zum Backup ausgewählt war. Vielleicht ist da was überkreuz gegangen. Egal, ich sitze jetzt und pussel meine Kontakte aus verschiedenen Quellen wieder zusammen. Zum Glück kam der Kalender noch wieder mit dem Backup. ^^

    Wer ein Backup für die Wiederherstellung nach einem Reset plant sollte also die Speicherfresser vorher von Hand auslagern und zur genau gleichen OS-Version zurückkehren. Sonst gibts da vermutlich Probleme.

    Btw: Weiß jemand wie man unter Linux aus gaaanz vielen vcf-Dateien eine all.vcf macht? Ich krieg das nur unter Windoof hin... ;(

    Quellcode

    1. copy *.vcf all.vcf

    Gruß Klaus