[gelöst] Jolla nach Tiefenentladung wieder reanimieren

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [gelöst] Jolla nach Tiefenentladung wieder reanimieren

    Halo ihr Lieben,

    hatte letztens mal den Fall, dass ich mein Jolla jeden Tag auf Arbeit brav dabei hatte ( wer hätte das gedacht pillepalle )
    und Freitag ... hab ich es über's Wochenende vergessen.
    Bin jetzt nicht so "handyphil" und komme auch mal gut ohne Smartphone aus.
    Ein Wochenende war dann aber echt viel zu lang.
    Das dachte sich auch der Akku, der wahrscheinlich leise um Hilfe gewinzelt hat ... allein ... im dunklen Raum.

    Jedenfalls war der Akku tiefenentladen als ich das Gerät wieder hatte.
    Als ich also am Abend des nächsten Arbeitstages heim kam habe ich das Gerät gleich angesteckt.

    Ach so, die Anamnese hier interessiert keinen? Ups ^^
    Dann jetzt zum eigentlichen Thema:

    Das Gerät ging am Ladegerät immer an und wieder aus ... an und wieder aus ... über Stunden hinweg.
    Habe das Schlimmste befürchtet, da ich es nicht hin bekam, dass der Akku vernünftig lädt.
    Beim Anstecken dauerte es kurz bis die blaue LED anfing zu leuchten.
    Dann wurde alles wieder dunkel und ging erneut an ...
    Alle paar Mal wollte das Gerät dann ins OS booten, was jedes Mal mangels ausreichend Akkukapazität scheiterte.
    Und das Spiel begann von vorn.

    Habe dann ein stärkeres Ladegerät angesteckt, was auch nicht wesentlich half.

    Lösung war dann
    • Ladevorgang starten und kurz laden lassen
    • bis kurz vor Laden des OS
    • dann schnell Akku raus nehmen, etwas zwischen den Händen warm reiben (Homöopathie?^^)
    • wieder einlegen und
    • Vorgang wiederholen
    • nochmal wiederholen ...
    • dann einfach ins OS starten lassen
    • sobald Sailfish gestartet ist und die Passwort Abfrage erscheint kurz Ladekabel ziehen und wieder einstecken.


    Den letzten Schritt muss ich irgendwie immer machen, da mein Jolla nicht automatisch anfängt zu laden wenn ich das Kabel anstecke.
    Muss dann erst das Display kurz anmachen und das Kabel erneut einstecken, dann geht es. pardon
    Scheint wohl jedes Jolla seinen eigenen Charakter zu haben. Das macht es für mich einzigartig.
    IT Security Engineer
    Fachinformatiker / Systemintegrator | GNU / Linux Admin

    Info Bytesund.biz
    Suchst du? Hier findest du!
    Hier deinen Code pasten ...


    Die Sprache der Menschen ist einzigartig aber nicht eindeutig.
    Das Verständnis des Gesagten hängt vom Wohlwollen des Gegenüber ab.
  • Ist natürlich die Frage ob das so von Jolla gewollt ist oder ob es ein Softwarebug ist, dass das handy erst so spät abgeschaltet wird. Was ich ein bisschen komisch finde ist, dass es die ganze Zeit versucht zu starten, hätte gedacht man schliesst es an und dann zeigt er den Ladestatus an. Aber noch komischer ist, dass es scheinbar kein Modus gibt im Betriebsystem, dass wenn ein Netzteil angeschlossen ist, dass er dann das Handy über die Stromversorgung betreibt, anstatt dem Akku, vorallem sollte eigentlich das Handy nicht abkacken beim startversuch, weil eigentlich solange spannung am akku ist, der nicht zusammenbrechen kann. Ich vermute, dass beim start die ladefunktion abgeschaltet wird, warum auch immer und dann der leere Akku in der Spannung zusammenbricht und das Handy dadurch abstürzt. Aber dass der dass mehrere Stunden lang gemacht hat mit dem Abstürzen vermundert mich noch mehr, wiel eigentlich sollte ich sag mal nach 10 Minuten der Akku soweit geladen sein, dass er eine kleine Ladepause gut puffern könnte. Also sehr seltsames verhalten.
    Linuxuser | Elektroniker | Serveradministrator

    Mein Blog: blog.elaon.de
    Suchdienst: suche.elaon.de
    DIaspora Pod: social.elaon.de

    Ein guter Spruch fällt mir nicht ein xD
  • spectio schrieb:

    Aber dass der dass mehrere Stunden lang gemacht hat mit dem Abstürzen vermundert mich noch mehr, wiel eigentlich sollte ich sag mal nach 10 Minuten der Akku soweit geladen sein, dass er eine kleine Ladepause gut puffern könnte. Also sehr seltsames verhalten.
    Na frag mich mal!
    Ich hab schon die Finger am Panicbutton gehabt.
    Hatte das erst gar nicht mitbekommen.
    Mein Weibchen ist abends ins Bett gegangen, kam dann nochmal und
    sagte "Dein Handy macht immer so komische Geräusche.".

    Das war immer wenn es wieder abgekackt ist.
    Als ich dann gesehen hatte, dass nach etwa 4 Stunden immer noch nicht
    mehr Tinte auf dem Füller war geriet ich dezent ins Schwitzen.

    Kann mir auch nicht erklären warum es überhaupt so weit entladen war.
    Gut, lag bis zuletzt (Freitag) auf meinem Schreibtisch auf Arbeit und
    dann lag es leer das ganze Wochenende da und den darauf folgenden
    Montag konnte ich es erst gegen 16:00 laden.
    IT Security Engineer
    Fachinformatiker / Systemintegrator | GNU / Linux Admin

    Info Bytesund.biz
    Suchst du? Hier findest du!
    Hier deinen Code pasten ...


    Die Sprache der Menschen ist einzigartig aber nicht eindeutig.
    Das Verständnis des Gesagten hängt vom Wohlwollen des Gegenüber ab.