App: Beok Home (eu-Version) - Smart Home Thermostat

  • Eigentlich das etwas falsche Forum dafür. Wenn es hier ein Forum geben würde wie "funktionierende/nicht funktionierende Hardware" (für unsere Frickelphones) wäre es da vielleicht besser aufgehoben. Nach dem Reinfall mit der Sony-Kamera-App (Steuerung eine Sony-Kamera mittels Sony-App und einem 2.ten aktiven WLAN) bin ich ja eigentlich vorsichtig geworden - nun so einen smarten Thermostaten kann man aber natürlich auch manuell bedienen. In sofern kein großer Verlust (zumal man mit den allermeisten Apps für diese Geräte ein Konto beim Hersteller braucht - denn die Cloudfunktion ist an ein eigenes Konto gebunden, oder geht es auch ohne?).


    Das erst mal zur Vorgeschichte.

    Also fielen von vornherein erst mal alle Hardwaregeräte weg, die eine Kontoanbindung voraussetzten (und das waren nicht wenige). Es gibt von dem Chinamann 2 baugleiche Apps, die alles am smarten Haus abdecken, was die sich so einfallen lassen (alles cloudbasiert und ohne datenschutzrelevante Funktionen natürlich).

    Nun gibt es auch einen Chinahersteller mit einer App eben nur für seine Thermostate und mit einer EU-Version der App (ob die deshalb auch DSGVO-Konform ist entzieht sich aber grad meiner Kenntnis, aber irgend so eine Hinweisseite über DSGVO poppte da schon auf). Außerdem, für mich wichtig - ohne Kontoeröffnung und ohne Cloud (oder doch nicht?).


    Das Einbinden des Device geht über das Smartphone. Und das hatte ich als evtl. Fehlerquelle für mein Frickelphone im Auge gehabt. Ich hätte da lieber Geräte, die sich direkt im WLAN anmelden können und mit der App habe ich dann Zugriff auf eine Weboberfläche im Device.

    Aber aller Befürchtung zum Trotz - es hat direkt beim ersten Mal fehlerfrei funktioniert.


    Was ich aber noch nicht so ganz begreife: Wenn ich das WLAN im Phone deaktiviere und die SIM aktiviere (im Haus schalte ich die SIM immer ab), dann gehts über die Cloud. Kann mir das mal jemand erklären? Gut, damit kann ich natürlich auch die Heizung von der Ferne aus steuern. Nur wusste ich nicht, dass das ohne Konto geht.


    Hier mal ein Video dazu (die aufgezeigten Bugs sind in der neueren EU-Version anscheinend nicht mehr vorhanden, oder mir bisher nicht unter gekommen).


    -> Link


    Mein Gerät hat zwar keine Bezeichnung (so wie alle Geräte im BEOK-Katalog) - es müsste aber ein Beok TOL313 WiFi sein (16 Ampere-Version).



    -volker-

    - Frickelphone (XA2 Plus mit Sailfish)

    - Lumia 930 (Windows Mobile 10)

    Einmal editiert, zuletzt von Volker S ()