Anzahl der Backups auf SD-Karte begrenzt?

  • Hallo zusammen,


    ich nutze aktuell ein Sony Xperia XA mit SF OS 4.3. Meine Frage ist allerdings - glaube ich - eher allgemeiner Art, deshalb hier ohne konkretere Zuordnung.


    Ablauf

    • Telefon meldet: Update gefunden
    • Ich erstelle händisch ein "Backup" *) über die Einstellungen - Datensicherung - Manuelle Datensicherung auf die SD-Karte
    • Benenne das .tar-Archiv auf der Karte um via Dateibrowser
    • Lösche 2-3 Apps und Konten
    • Möchte erneut sichern - und tue es auch
    • Bestehendes, umbenamstes Backup ist weg. Verschwunden.

    Hm. Wundert mich. Möchte ich mir ansehen.


    Die Dateien heißen beispielsweise: sailfish_backup_2021-14-04T18-04-10Z.tar und wiegen knappe 40 MiB.

    Durch Datum und Uhrzeit eindeutig, sozusagen unique. Genug Platz ist auf der Karte auch noch.


    Update auf 4.3 gefahren. Lief durch.

    1. Backup erstellt, Uhrzeit gemerkt
    2. Backup erstellt, Uhrzeit gemerkt
    3. Backup erstellt, Uhrzeit gemerkt

    Ganz unten bei den Datensicherungen wird mir stets die letzte, neueste, jüngste Sicherung angezeigt. Dateibrowser --> Egal, wie ich es drehe und wende: Es bleiben nur die zwei jüngsten Backups auf der SD-Karte. Mein Wunsch wäre, dass alle erhalten bleiben, wofür auch immer. Und ich möchte das als Nutzer bitte selbst entscheiden (dürfen).


    Ist es denkbar, dass der Backup-Job ältere Sicherungen löscht? Kann das jemand bestätigen oder widerlegen? Und, so ganz generell: Was haltet ihr davon?


    Gruß in die Runde


    *) Ja, solange das .tar nur auf der SD-Card und nirgendwo anders liegt, ist das streng genommen :rolleyes: noch kein Backup. Darum geht's mir hier jedoch nicht.

  • So traurig es ist, ich habe es gerade getestet und Du hast Recht. Hatte noch ein November Backup und hab dann gerade 2 mal ein Backup mit zeitlichem Abstand gestartet. Beim ersten Mal alles o.k. Beim zweiten mal war das November Backup, also das älteste futsch.

    Schon ein bisschen bescheuert, meine SD Card hat noch 173,2 GB frei.

    Sony Xperia XA2 mit LineageOS 18.1
    Sony Xperia XA2 mit SFOS in der Schublade

  • Moin,

    nein, der Löschmechanismus scheint nur auf den in SFOS eingestellten Backup Datenort zu wirken. In einem über PC erstellten Backup Sicherungsverzeichnis ist alles sicher.

    Keine Ahnung warum der User da entmündigt wird.


    EDIT: Ich hab 's mal im SFOS Forum eingesetzt

    Sony Xperia XA2 mit LineageOS 18.1
    Sony Xperia XA2 mit SFOS in der Schublade

    Einmal editiert, zuletzt von Bellini ()

  • Hallo zusammen, danke für eure Antworten. Irgendwie hatte ich auf eine Benachrichtigung per E-Mail gehofft, wenn sich hier etwas tut, deshalb verzögerte Reaktion meinerseits.


    Danke Bellini für den Eintrag im SFOS Forum, ich mach' dort auch ein "Daumen hoch" und vielleicht hilft's - hoffen darf man ja ;-).


    An sich nicht tragisch, wenn man's weiß, nur eben ungewöhnlich und ja, auch ich fühle mich entmündigt - was ich bei SF OS sonst anders kenne.


    Guten Rutsch euch

  • meine Vermutung ist, wenn jemand auf SD Karte das Backup anlegt und das noch automatisch, könnte die SD karte volllaufen wenn alle Backups erhalten bleiben.

    Da jeder weiß das ein Backup nicht am selben Ort liegen sollte wie das System , kann man sich die Datei ja runterziehen auf den PC

  • Schöner wäre es wenn man das Backup nie bräuchte . War bei mir bis jetzt nur einmal notwendig das Backup wieder aufzuspielen . Ansonsten war die Erklärung im Forum , dass es sich noch um eine Linux-Altlast handelt um den Speicherplatz frei zu halten, die wahrscheinlich nicht die höchste Priorität i in der Roadmap genießt . Ähnlich wie die zu kleine Homepartition , welche fürs 10II endlich ab Werk angehoben wurde . Ich persönlich sehe da keinen Mangel im System und wer alle seine Backups der letzten Jahre behalten möchte, kann diese in 3 min auf einen Stick verschieben und fertig .Wobei eine Meldung vor dem Löschvorgang natürlich wünschenswert wäre.