Messenger Qual oder Wahl? WhatsUp-Alternativen?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo zusammen,

    aus reinem Interesse und der besseren Nutzbarkeit mit mehreren Geräten wegen (Threemas Workaround mit der Einrichtung von Gruppen ist mir etwas zu wurstelig), schau ich mir gerade parallel Conversations näher an. Klingt für mich ganz vernünftig und ich hoffe durch die Wahl des jabber.ccc.de, einen Server gewählt zu haben, der erstens Bestand hat und zweitens fachlich kompetent aufgesetzt ist und gepflegt wird. Hier taucht immer wieder der sog. Nachteil von Messengern mit nicht vorhandener nativen App für Sailfish auf. Ist das rein mit Purismus begründet, gemäß dem Motto "ich lass kein Android in mein Sailfish", oder gibt es dafür technisch begründete Argumente bzgl. Sicherheit oder Funktion? Ich habe jetzt Conversations bspw. von F-Droid bezogen, die mir eigentlich ganz vertrauenswürdig erscheinen. Für ein paar Infos oder Meinungen wäre ich dankbar.

    Grüße
    horschi
  • Huhu horschi,

    berechtigte Frage. Ich bin (u.a.) für diesen Punkt verantwortlich. Mehrere Gründe dazu - ob und inwiefern die Bezeichnung "Gründe" zutrifft, darfst Du selbst entscheiden ;) .
    • Performanz, Technik: Nativ ist immer besser, flüssiger, sparsamer... als via VM herumzumachen
    • Ebenfalls Technik: Nicht alle Android-Apps stellen ihre Benachrichtigungen nach außen ans Jolla durch.
    • Purismus: Bei mir definitiv ja. Ketzerisch: Android = Google, so wie WhatsApp = Facebook gilt. Mag sein, dass ich a) zu stur b) zu ängstlich c) zu unwissend bin - aber jedes Türchen ist halt ein Türchen *)
    • Sinn und Konsequenz: Ich - und vermutlich viele andere hier - setzen auf Sailfish OS, eben weil es anders ist. Eben weil es nicht die Standard-Massenware mit den Standard-Massenwaren-Apps ist. Eben weil es nicht von einer der monopolähnlichen Datenkraken vermarktet wird. Naja, und ein bisschen, weil die Bedienung einfach geil ist, erfrischend anders :rolleyes: .
    • Stärkung der Jolla-Community und nativer Jolla-Apps, sozusagen als "mündiger Verbraucher": Wenn jeder beim ersten oberflächlichen Versuch, eine native Anwendung zu finden, gleich aufgibt und dem Herdentrieb "Das gibt's doch für Android!" folgt, dann geht's auch mit den Jolla-Apps langsam(er) bis gar nicht voran. Sehe das also auch als indirekte Unterstützung der Entwicklung bzw. Etablierung von Sailfish OS.
      (Es sei ansonsten die (leich provokative) Gegenfrage erlaubt, warum denn nicht gleich 'nen Androiden dash , wenn man eh' schon sämtliche Android-Apps draufpackt? Kein Mensch käme auf die Idee, 'nen Mercedes fahren zu wollen und für die Steuerung ein BMW-Lenkrad zu verlangen. OK, es hinkt :thumbdown: , denn Mercedes liefert seine Fahrzeuge in aller Regel mit Lenkrad aus.)
    Du siehst: Bei mir eher 'ne Glaubensfrage. Privat Windows/Apple/Google-frei. Wirklich. Es ist ein bisschen als Experiment zu sehen und man vereinsamt?/vernerdet ein wenig - spannend ist's trotzdem. Will mal sehen, wie lange ich Jolla-nativ zurechtkomme.

    *) Würde sich ja fast lohnen, diesen Teil der Grundsatzdiskussion in einen eigenen Thread auszulagern

    Gruß
    Frederik

    Edit: Vergangenes Jahr war Daniel auf den Chemnitzer Linuxtagen anzutreffen. Sollte er dieses Jahr dort sein, frag' ich nach Conversations für Sailfish OS. /Edit
  • Hi spheniscus,

    danke für Deinen Input. Hatte auch zu Beginn mit meinem Jolla 1 auf pures Sailfish gesetzt, denn auch ich bin eigentlich puristisch veranlagt. Ähnliche Gedanken wie bei Dir "lieber ganz draußen halten". Das Jolla war tatsächlich mein erstes Smartphone, da ich die Google-Android-Geräte ablehnte. Auch auf dem Desktop natürlich Linux (Dualboot Windows, da leider beruflich auf einige nicht ersetzbare Windowsprogramme angewiesen). Bei Sailfish bin ich dann aber wegen Threema (teile zum einen medProfilers Argumentationskette und der Verbreitung wegen) eingeknickt und habe Android einlass ins SFOS gewährt. Wegen eines langsam Alterungserscheinungen zeigenden Jollas (hab zwar mittlerweile eine Reperaturoption in der Hinterhand, aber wer weiß) musste ich jetzt mal meinen Blick über den Jollarand richten und bin, wie in einem anderen Thread schon erwähnt, bei einem OnePlus X gelandet. Darauf läuft momentan ein LineageOS ohne Gapps und F-Droid als Appquelle. Das ist jetzt quasi mein paralleler Spielplatz um meine Erfahrungen in der "guten" Androidwelt zu machen. Daher jetzt auch mein Interesse für Messenger-Lösungen, die ohne Workarounds geräteübergreifend funktionieren um beide Geräte parrallel im Alltag nutzen zu können. Wenn Du Deinen Einfluss bzgl. einer nativen Conversations-App einbringen kannst, wäre das natürlich gut.

    Soviel als Hintergrundinformationen zu meiner Frage. Ach ja bzgl. Bedienung kann ich jetzt durch ausführlich gesammelte Erfahrungen, ganz fundiert SailfishOS gegenüber Android feiern :);).

    Hoffnung gibt natürlich der Post von Cermit bzgl. der kommenden Unterstützung der Sony Xperia Modelle. Also evtl. bald wieder stabile Hardwareversorgung und folglich kein Bedarf mehr an Androidausflügen ;) .

    Grüße
    horschi
  • Hallo,

    ich habe aber gehört, das die Betreiber von Signal wohl angefangen haben sollen, Nutzer des LibreSignal Clients zu sperren. Kann das jemand bestätigen?

    Zum Installieren eines unsicheren XMPP Servers kann ich nur sagen, dass von vorn herein unsichere Optionen nicht mehr erlaubt werden sollten und das muß eigentlich schon so in der Serversoftware so programmiert werden....
    Leider findet man z.B. für ejabberd keine Schritt für Schritt Anleitung zur Konfiguration damit z.B. alle XEPs sauber eingebunden werden, die für einen geschmeidigen Betrieb von Conversations notwendig sind.
    Da sind das Einrichten der grossen Mailserver besser dokumentiert.

    Für nen nativen Client unter Sailfish mit OMEMO sehe ich aber so lange schwarz, bis jemand im Telepathy Framework also gabble den OMEMO Teil dazu programmiert. Aber da läuft leider auch schon sehr lange keine zielgerichtete Entwicklung mehr...

    Aber alle Projekte unter SF setzen auf Telepathy.

    aber die Hoffnung stirbt zuletzt:

    devel.kondorgulasch.de/telepathy-gabble/
    schöne Grüße aus L

    Denis
    -
    ich hasse Handys->N900->Jolla1->JollaC->Jolla1-> SailfishX
    Linux Desktop seit Mandrake 5 :D
  • Falls es übrigens den einen oder anderen hier interessiert, der einen XMPP Server sucht:
    Hab das glaub mal beiläufig irgendwo erwähnt ... ich betreibe selbst einen öffentlichen XMPP Server.
    info.bytesund.biz/xmpp.html

    Hier kann man sein Konto schnell und problemlos registrieren: xmpp.bytesund.biz:5281/register_web

    Also nur so als dezenter Hinweis. ;)
    aktive XEPs unter anderem:
    - PEP
    - Blocking
    - Stream Management
    - Roster Versioning
    - Message Carbons
    - MAM
    - CSI
    - HTTP File Upload
    IT Security Engineer
    Fachinformatiker / Systemintegrator | GNU / Linux Admin

    Info Bytesund.biz
    Suchst du? Hier findest du!
    Hier deinen Code pasten ...


    Die Sprache der Menschen ist einzigartig aber nicht eindeutig.
    Das Verständnis des Gesagten hängt vom Wohlwollen des Gegenüber ab.
  • Vielleicht noch als Ergänzung und zur Übersicht:

    Der Entwickler von Conversations hat ein Skript geschrieben, mit dem man jabber-Server auf Funktionalität prüfen kann:

    gultsch.de/compliance.html

    Wer möchte kann seinen Server dort hinzufügen lassen.

    @medProfiler: Kann dein Server auch Push (XEP-0357)? Wäre vielleicht auch ein Möglichkeit, warum es bei dir wie beschrieben mit der mobilen Nutzung ein wenig hakt.
  • Hallo,

    hier noch ein interessanter Beitrag zum Thema XMPP:

    aufgebohrtes gabble mit filesharing, dass sich in den Jolla eigenen Kram integriert:

    devel.kondorgulasch.de/telepathy-gabble/

    und das filesharing plugin dazu, so dassich aus der Galerie direkt Dateien versendet werden können:

    devel.kondorgulasch.de/share-plugin-telepathy/

    Leider unverschlüsselt, aber nativ unter SF OS ...

    Daneben gibt es dann noch folgende andere native Software:

    1. openrepos.net/content/schorsch/shmoose

    2. openrepos.net/content/feathersmcgraw/pingyou

    Alle nativen Apps unter SF OS beruhen eben auf dem telepathy / gabble Framework und so lange niemand ne gescheite Verschlüsselung da als Plugin einbaut, wird es eben nichts mit einer gescheiten App.

    Im übrigen gibt es auch ein Telegramm Plugin für gabble.

    [Edit]

    Die App shmoose beruht nicht auf gabble sondern auf swiften der Fa. Isode und (die Lib steht auch unter GPL). Aber in der Dokumentation habe ich leider auch nichts von Verschlüsselung gefunden, so auf den ersten Blick. Aber das kann ja vielleicht noch werden...
    schöne Grüße aus L

    Denis
    -
    ich hasse Handys->N900->Jolla1->JollaC->Jolla1-> SailfishX
    Linux Desktop seit Mandrake 5 :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von denis.robel ()

  • denis.robel schrieb:

    also ich habe mich für Conversations entschieden. Mittlerweile aus F-Droid Quellen, weil es da aktueller ist als im Jolla Store.
    Es funktioniert sehr gut.

    @denis.robel:

    Hallo Denis, wie hast Du es denn geschafft, das .apk file zu installieren? Ich versuche mich gerade seit ein paar Tagen an Saifish OS 2.2 auf Sony Xperia X. Alle Versuche ein *.apk zu installieren sind bisher fehlgeschlagen.
    Was mach ich falsch?
  • newbie schrieb:

    denis.robel schrieb:

    also ich habe mich für Conversations entschieden. Mittlerweile aus F-Droid Quellen, weil es da aktueller ist als im Jolla Store.
    Es funktioniert sehr gut.

    @denis.robel:
    Hallo Denis, wie hast Du es denn geschafft, das .apk file zu installieren? Ich versuche mich gerade seit ein paar Tagen an Saifish OS 2.2 auf Sony Xperia X. Alle Versuche ein *.apk zu installieren sind bisher fehlgeschlagen.
    Was mach ich falsch?
    Hast du die Android Unterstützung heruntergeladen?
    Hast du die offizielle Xperia Lizenz von Jolla erworben?

    LG
  • @krutor:
    Android Unterstützung herunterladen habe ich versucht.
    Genauer: Ich habe es nicht heruntergeladen sondern versucht "Android-Support" direkt aus dem Jolla-Store zu installieren.
    Screenshot:
    Android-Support_1.jpg
    Ergebnis: negativ. Nach einer gewissen Wartezeit erscheint die Fehlermeldung:
    Problem mit Store
    Android Support konnte nicht installiert werden.
    Screenshot:
    Android-Support_2.jpg
    Sieht mir irgendwie nach einem generellen Problem bei Jolla aus.
    Bei anderen Apps passiert das nicht.

    krutor schrieb:

    Hast du die offizielle Xperia Lizenz von Jolla erworben?
    Ja, alles offiziell. Bin bei Jolla als User registriert.
    Da fällt mir gerade ein: der Boot-Loader ist noch offen. Stört das eventuell?

    @m.j.a:
    Ja, Fremdsoftware habe ich erlaubt. Unter Einstellungen > Fremd-Software
    Screenshot:
    Fremd-Software_erlauben.jpg
  • krutor schrieb:

    Mh, sehe ich dass dann Richtig, dass dir die Androidlaufzeitumgebung fehlt oder funktioniert das beim Xperia X anders als beim Jolla? :|
    Immerhin dürfte wir dein Problem gefunden haben.

    LG
    Ja, mag sein. Wie heißt die denn?
    Zuvor hatte ich gelesen, dass man für Installation und Ausführung von *.apk's den Alien Dalvik braucht.
    Den habe ich nicht.
    Habe dann gelernt, dass es den für Jolla sowohl im Jolla Store als auch an anderen Stellen nicht mehr gibt. Scheint eine rechtliche, proprietäre Sache zu sein.
  • Einfach unter "Konten" auf dem Gerät den Account entfernen und neu hinzufügen. Vielleicht bist du auch einfach nur abgemeldet (das hatte ich mal...)
    Der Account auf dem Handy muss (soweit ich weiß) der selbe sein, wie der mit dem du deine Lizenz gekauft hast.

    Technisch ist der Name Aliendavik, im Store heißt es glaub "Android-Unterstützung" oder so. Beim ersten Start wird auch die Installation davon empfohlen.

    LG
  • Tja, dumm gelaufen, ich war zu schnell und habe meinen Account bei Jolla gelöscht, nicht auf dem Gerät.
    Mir war noch gar nicht klar, dass ich auf dem Gerät den Jolla Account eintragen muss. Hatte ich nämlich noch nicht. Habe nirgendwo einen Hinweis darauf gelesen. Das war dann wohl auch das Problem.
    Mal schaun wie ich das wieder hin bekomme ...

    ... und gerade sehe ich, dass es das Konto doch gibt auf dem Gerät. Wat nu? Habe das Konto gerade aktualisiert ...

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von newbie ()

  • Hallo,

    es ist alles gesagt... Wenn die Android Unterstützung läuft, dann ist es ganz easy zu installieren.

    Es wäre wirklich schön, wenn jemand dem Telepathy Framework mal OMEMO Verschlüsselung beibringen könnte, dann hätten wir auch ne reelle Chance, dass das mal sehr systemnah in Sailfish integriert werden könnte.
    schöne Grüße aus L

    Denis
    -
    ich hasse Handys->N900->Jolla1->JollaC->Jolla1-> SailfishX
    Linux Desktop seit Mandrake 5 :D

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von denis.robel ()