[Tipps&Tricks] Systemdatenspeicher erhöhen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Einige von euch hatten bestimmt schon die Situation: Ein neues Firmware Update ist erschienen, doch euer Gerät meckert, das nicht genügend Speicher vorhanden ist. Bei allen Geräten hat man ca. 2,3 GB Systemdatenspeicher zur Verfügung, da kommt der eine oder andere schnell an seine Grenze. Es ist jedoch möglich, ein teil der Nutzerdatenspeicher freizugeben und diese in die Systemdatenspeicher hinzuzufügen. Somit habt ihr doppelt so viel Systemspeicher zur Verfügung.

    Die Methode ist nicht ganz ungefährlich, ich empfehle euch vorher eure Daten zu sichern. Ich persönlich erweitere meine Systemdatenspeicher noch vor jeder Neueinrichtung meines Gerätes.

    Original Post

    Die komplette Prozedur wird in den Recovery-Modus durchgeführt.

    Jolla 1/C/Tablet, Aqua Fish, Turing Phone, INOI, Accione Besitzer:

    Kommen in den Recovery-Modus, in dem man das Gerät erst einmal ausschaltet, dann die Leise-Taste gedrückt hält und die Power-Taste betätigt. Wenn Gerät dauerhaft das Jolla Logo (oder Intex, Turing Phone, INOI, Accione), lässt ihr die Leise-Taste wieder los.
    Ihr bekommt dann folgende Meldung zu sehen:

    RECOVERY: Connect USB cable and open telnet to address 10.42.66.66

    Xperia X, XA2 Besitzer:

    Kommen nur in den Recovery-Modus in dem man die „hybris-recovery.img“ auf das Gerät sendet. Öffnet ein Terminal, wechselt in den Ordner wo die Flash-Dateien befinden (Bsp: Sailfish_OS-Jolla-3.0.0.8-h4113-0.0.7.10). Schaltet euer Gerät aus, haltet die Lauter-Taste gedrückt und schließt es mittels USB-Kabel an euer Rechner an. Sobald die LED blau leuchtet, könnt ihr die Lauter-Taste wieder loslassen. Führt nun folgende Kommandozeile aus:

    sudo fastboot boot hybris-recovery.img

    Das Gerät startet nun neu. Ihr bekommt dann folgende Meldung zu sehen:

    RECOVERY: Connect USB cable and open telnet to address 10.42.66.66

    So geht ihr nun vor:

    Schließt nun das Gerät mittel USB-Kabel an euer Rechner an. Startet Terminal und gibt Folgendes ein:
    telnet 10.42.66.66

    Wähl nun die 3 für die Shell aus und drückt die Enter-Taste. Die darauffolgende Frage: „If you continue, this may void your warranty. Are you really SURE? [y/N]“ antworten wir mit „y“ für ja.

    Ich übernehme keine Haftung an irgendwelche Schäden an euer Gerät oder irgendwelche Datenverluste! Ihr seid selbst für alles verantwortlich! Bei meinem ersten versucht (damals Jolla C) hat es auf einem bereits eingerichteten Gerät im Nachhinein funktioniert es zu erweitern.

    Bei meinem jetzigen eingerichteten XA2 konnte das OS danach nicht mehr gebootet werden. Ich musste das Gerät neu Flashen, aber danach konnte ich es ohne Probleme erhöhen. Siehe vorher/nachher Bild.

    Alle Befehle haben einen Punkt davor, Zeilen die keine Punkte haben sind nur Information, was man als Rückmeldung erhält. Die Information die unter Rückmeldungen stehen, werden NICHT in den Terminal eingetippt! Es dient nur dazu, um die Fortschritte zu sehen.

    • lvm
    • vgs

    Rückmeldung:

    VG #PV #LV #SN Attr VSize VFree

    sailfish 1 2 0 wz–n- <20.00g 0

    • lvs

    Rückmeldung:

    LV VG Attr LSize Pool Origin Data% Meta% Move Log Cpy%Sync Convert

    home sailfish -wi-a—– 17.55g

    root sailfish -wi-ao—- 2.44g

    • exit
    • e2fsck -f /dev/sailfish/home

    Rückmeldung:

    e2fsck 1.43.1 (08-Jun-2016)

    Pass 1: Checking inodes, blocks, and sizes

    Pass 2: Checking directory structure

    Pass 3: Checking directory connectivity

    Pass 4: Checking reference counts

    Pass 5: Checking group summary information

    home: 15680/1033248 files (0.8% non-contiguous), 1637564/4601856 blocks

    • resize2fs /dev/sailfish/home 5G

    Rückmeldung:

    resize2fs 1.43.1 (08-Jun-2016)

    Resizing the filesystem on /dev/sailfish/home to 1310720 (4k) blocks.

    The filesystem on /dev/sailfish/home is now 1310720 (4k) blocks long.

    • lvm
    • lvresize -L -2663M /dev/sailfish/home

    Rückmeldung:

    Rounding size to boundary between physical extents: <2.60 GiB.

    WARNING: Reducing active logical volume to <14.96 GiB.

    THIS MAY DESTROY YOUR DATA (filesystem etc.)

    Do you really want to reduce sailfish/home? [y/n]:

    • y

    Rückmeldung:

    Size of logical volume sailfish/home changed from 17.55 GiB (4494 extents) to <14.96 GiB (3829 extents).

    Logical volume sailfish/home successfully resized.

    • lvresize -l +100%FREE /dev/sailfish/root

    Rückmeldung:

    Size of logical volume sailfish/root changed from 2.44 GiB (625 extents) to <5.04 GiB (1290 extents).

    Logical volume sailfish/root successfully resized.

    • lvs

    Rückmeldung:

    LV VG Attr LSize Pool Origin Data% Meta% Move Log Cpy%Sync Convert

    home sailfish -wi-a—– <14.96g

    root sailfish -wi-ao—- <5.04g

    • exit
    • resize2fs /dev/sailfish/home

    Rückmeldung:

    resize2fs 1.43.1 (08-Jun-2016)

    Resizing the filesystem on /dev/sailfish/home to 3920896 (4k) blocks.

    resize2fs: Can’t read a block bitmap while trying to resize /dev/sailfish/home

    Please run ‚e2fsck -fy /dev/sailfish/home‘ to fix the filesystem

    after the aborted resize operation.

    • resize2fs /dev/sailfish/root

    Rückmeldung:

    resize2fs 1.43.1 (08-Jun-2016)

    Filesystem at /dev/sailfish/root is mounted on /rootfs; on-line resizing required

    old_desc_blocks = 1, new_desc_blocks = 1

    The filesystem on /dev/sailfish/root is now 1320960 (4k) blocks long.

    • exit
    • 2

    Das Gerät startet nun neu und nun sollte euer Systemdatenspeicher um 2,6 GB vergrößert worden sein.

    114 mal gelesen